Prix Möbius für CD-ROM von Stuttgarter Historikern

 

Die multimedialen CD-ROMs Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"In den Wirren des Bauernkriegs - Jerg Ratgeb und der Herrenberger Altar" wurden in der Kategorie Wissenschaft und Technik mit dem diesjährigen unter der Schirmherrschaft der UNESCO stehenden Prix Möbius Deutschland ausgezeichnet.

 

Unter der maßgeblichen Leitung der Erfurter Professorin Dr.-Ing. Christel Nehring werden deutsche und syrische Wissenschaftler gemeinsam das Forschungsprojekt "Konservierung von archäologischen freigelegten assyrischen Lehmsteinmauerwerken" bearbeiten.

Forschung
Weiterlesen

 

In Tuva (Sibirien) wurde vor kurzem das reichste bisher in der Forschung bekannte skythische Grab hinter dem Ural entdeckt.

Ausgrabungen
Weiterlesen

 

Der Film "Troia - 130 Jahre nach Grabungsbeginn" erschien zur Eröffnung der Ausstellung "Troia - Traum und Wirklichkeit" am 14. Juli in Braunschweig auch in türkischer Sprache.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Ab 21. Juli wird im Museum Schloß Hohentübingen die Sonderausstellung "Pharao setzt die Grenzen - Textanalyse zwischen traditioneller Philologie und elektronischen Medien" bis 4. November zu sehen sein.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Prof. Dr. Stephen Emmel vom Institut für Ägyptologie und Koptologie der Universität Münster erhielt für sein Projekt "The Florilegium Sinuthianum" von der Atiya-Stiftung für Koptische Studien in Salt Lake City, Utah/USA, einen mit 10.000 US-Dollar dotierten Preis.

Forschung
Weiterlesen

 

Professor Angelos Chaniotis von der Universität Heidelberg hat in der Ruinenstadt Aphrodisias sein Augenmerk auf die kleinen Werke der Steinmetze gerichtet.

Forschung
Weiterlesen

 

Bis zum 30. Oktober 2001 zeigt das Historische Nationalmuseum Sofia Exponate der Ausgrabungen des Saarbrücker Archäologen Prof. Jan Lichardus in der Region von Drama, Krs. Tundþa / Südostbulgarien.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Die ZDF-Quizsendung "Risiko", Montags bis Freitags um 16.15 Uhr, sucht für das Thema NEANDERTALER/STEINZEIT" Kandidaten, die sich vorstellen können, in der Sendung dabei zu sein.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Am 27. 6. 2001 wurde die Datenbank des ROBERTINUM, des Archäologischen Museums der Martin-Luther-Universität, für die Nutzung im Internet freigegeben. Unter der Adresse Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://robertin.altertum.uni-halle.de können in vorerst 89 Datensätzen Informationen zu Stücken der Sammlung abgefragt werden. Diese umfaßt Keramik und Kleinkunst der antiken Kulturen Griechenlands, Roms und Ägyptens.

Funde & Befunde
Weiterlesen