LWL-Chefarchäologe Prof. Dr. Michael Rind und Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock nehmen die Fachwerkkonstruktion von Zimmermeister Bernd Krupka und seinen Kollegen entgegen. (Foto: LWL)

Archäologen, Bauforscher und Statiker haben die Vorarbeit geleistet, derzeit läuft die Umsetzung der Pläne auf Hochtouren: Für die Mittelalter-Ausstellung "Aufruhr 1225!" bekommt das LWL-Museum für Archäologie in Herne eine 25 Meter hohe hölzerne Turmhügelburg, auch "Motte" genannt.

Tonnagel aus Isin

Die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann hat dem irakischen Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Alaa Al-Hashimy, 22 altorientalische Fundstücke übergeben. Die bis zu 4.000 Jahre alten Stücke waren bei einer Hausdurchsuchung wegen des Verdachts der Hehlerei 2007 im Wetteraukreis sichergestellt worden.

Kulturerbe
Weiterlesen
Ausgrabung Kapellenberg/Hofheim

14C-Datierungen bestätigen das vermutete Alter des Nordwalls vom Kappellenberg in Hofheim im Taunus von 6000 Jahren. Damit ist die steinzeitliche Siedlung auf dem Kapellenberg eine der wenigen überhaupt in Deutschland mit sichtbar erhaltener Befestigungsanlage.

Ausgrabungen
Weiterlesen

Ägyptologe Jan Assmann forscht in Gotha

Auf Einladung des Forschungszentrums Gotha der Universität Erfurt (FGE) kommt der renommierte Ägyptologe und Kulturwissenschaftler Jan Assmann zu einem Forschungsaufenthalt nach Gotha. Zwei Wochen lang wird Assmann, der unter anderem Gastprofessuren in den USA, in Jerusalem und Paris inne hatte, dort auf Schloss Friedenstein forschen.

Veranstaltungen
Weiterlesen
Grab von König Artus

Die Entwicklung des Artus-Mythos seit dem frühen Mittelalter steht im Mittelpunkt einer Studie, die Jürgen Wolf, Professor für Ältere Deutsche Philologie an der Technischen Universität Berlin, jetzt vorgelegt hat.

Forschung
Weiterlesen
Zwischenunterkunft des DAI in Rom

Nach einer mehr als dreijährigen Schließung eröffnet eines der traditionsreichsten archäologischen Forschungsinstitute, das Deutsche Archäologische Institut in Rom, am 25. Januar 2010 seine Zwischenunterkunft in der Via Curtatone 4D.

Aus aller Welt
Weiterlesen

Die Ruhr-Universität Bochum erhielt den Zuschlag für das deutschlandweit erste, fachübergreifende "Zentrum für Mittelmeerstudien", gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Mehr als zwei Millionen Euro bekommen RUB-Mediterranisten aus sechs geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fakultäten in den nächsten vier Jahren, um ihre Forschung auszubauen und sich auch international zu vernetzen.

Studium
Weiterlesen
Keramik mit Greifendarstellung

Griechische Wissenschaftlerin untersucht Keramik des Jenaer Malers an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Forschung
Weiterlesen

Der Fachgebiet Klassische Archäologie der Technischen Universität Darmstadt lädt zum 2. interdisziplinären Doktorandenkolloquium zu antiken Kulturen im September diesen Jahres ein.

Tagungen
Weiterlesen
Übergabe des Kooperationsvertrages.

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und Stadt Ingelheim am Rhein schließen Kooperationsvertrag

Ziel ist die Aufwertung des mittelalterlichen kulturellen Erbes in Rheinland-Pfalz durch Maßnahmen auf den Gebieten wissenschaftliche Forschung und Kulturtourismus.

Denkmalschutz
Weiterlesen
Kolossaler Götterkopf

Die Sonderausstellung der Antikensammlung „Die Rückkehr der Götter – Berlins verborgener Olymp“ ist ein Publikumsmagnet: Eine halbe Million Besucher aus dem In- und Ausland, darunter sehr viele Kinder und Jugendliche, haben seit der Eröffnung im November 2008 die Schau über die antiken Götter und ihre Darstellungen in Kult, Theater und Heiligtümern sowie einem Villengarten im Pergamonmuseum gesehen.

Ausstellungen
Weiterlesen