Rätsel um die Lokalisierung des neutestamentlichen Emmaus soll gelüftet werden

 

Nach dem Tod des bisherigen Projektleiters Prof. Carsten Peter Thiede und einer damit verbundenen Pause wird die archäologische Grabung in Moza bei Jerusalem unter dem Titel Emmaus 2006 im Auftrag der STH BASEL dieses Jahr fortgesetzt.

 

Anläßlich einer Ausstellung über die Arbeit der ausländischen Institute in Griechenland wurde die Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts am 30. November 2005 mit einem Preis des griechischen Kultusministeriums geehrt

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Bei den Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in Sirwah, Jemen wurde eine über sieben Meter lange Steininschrift entdeckt.

Ausgrabungen
Weiterlesen

 

Die Originale gibt es natürlich nicht zu sehen, die sind wie seit Jahrhunderten an den Decken und Wänden in den sakralen Bauten Ravennas. Aber insgesamt werden an der TU Dresden 23 orgininalgetreue Repliken gezeigt

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Wer sind wir? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Es sind dieselben Fragen, mit denen sich seit Anbeginn die Religionen, Philosophien und die Dichtung aller Kulturen beschäftigt haben. Welche Antworten kann die Evolutionsforschung heute auf die uralten Fragen nach dem Wesen des Menschen geben.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

Ab heute können die Beiträge für den Theiss-Archäologie-Preis beim Verlag eingereicht werden.

Veröffentlichungen
Weiterlesen