Erstmals Hinweis für Einbalsamierung im römischen Griechenland

Balsamierter Schädel

Ein schweizerisch-griechisches Forscherteam hat erstmals Hinweise gefunden, dass auch im römischen Griechenland Leichname einbalsamiert wurden.

Mit physikalisch-chemischen und histologischen Methoden konnten die Forscher nachweisen, dass bei der Bestattung einer ungefähr 55-jährigen Frau in Nordgriechenland diverse Harze, Fette, Öle und Gewürze verwendet wurden. Dies ist der erste multidisziplinär-basierte Hinweis für eine künstliche Mumifizierung um 300 nach Christus in Griechenland.

Leipziger Stadtansicht von Merian

Untersuchungen vor der Errichtung eines Einkaufszentrums am Nordrand der Innenstadt

Ausgrabungen
Weiterlesen
Abschied Dr. Isenberg

Dr. Gabriele Isenberg, die Chefarchäologin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) geht in den Ruhestand. Kaum eine Kirche, kaum ein mittelalterliches Stadtzentrum, kaum ein Kloster in Westfalen, das sie nicht untersucht hat - die 65jährige Direktorin der LWL-Archäologie für Westfalen hat sich in den vergangenen 34 Jahren durch Westfalen gegraben.

Personalia
Weiterlesen
Codex Siniaticus

Der aus dem 4. Jahrhundert stammende, in Ägypten gefundene Codex Siniaticus gilt als älteste Bibelabschrift der Welt. Mittlerweile sind die einzelnen Pergamente über ganz Europa verteilt. Ein internationales Projekt macht die verstreuten Pergamente jetzt im Internet zugänglich.

Veröffentlichungen
Weiterlesen

Enthüllung archäologischer Informationstafeln im Bösfeld

Radfahrer und Spaziergänger können seit dem 22.7.2008 im Mannheimer Bösfeld auf Informationstafeln der Reiss-Engelhorn-Museen (rem) stoßen. Die Schilder geben Auskunft über Ausgrabungen eines Gräberfelds aus dem 5. – 8. Jahrhundert, die zwischen 2002 und 2005 durch Archäologen der rem erfolgten, sowie über eine Siedlung, die bereits in den 1930er Jahren angegraben wurde.

Kulturerbe
Weiterlesen

Der neue fachübergreifende Masterstudiengang startet im Wintersemester an der Ruhr-Universität Bochum (RUB).

 

Studium
Weiterlesen

Grabungsergebnisse wurden letzten Freitag bei einem Pressetermin vorgestellt.

Ausgrabungen
Weiterlesen
Hasankeyf

Türkei erfüllt weiterhin Auflagen für das Ilisu-Staudammprojekt nicht

Die Kampagne »Stop Ilisu - Rettet Hasankeyf« fordert die Einstellung des Bauvorhabens. Ein Dokumentarfilm über das Projekt und seine Folgen startet im September in deutschen Kinos.

 

Aus aller Welt
Weiterlesen

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam befindet sich im oberen Foyer das so genannte „Schaufenster“ des Bradenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischern Museums (BLDAM).

Ausgrabungen
Weiterlesen
Untersuchung der römischen Fundamente durch die Archäologische Bodenforschung

Bei einer Rettungsgrabung im Innenhof des Museums der Kulturen kam es zu unerwarteten Funden: Unter neuzeitlichen Gebäuderesten entdeckten die Mitarbeitenden der Archäologischen Bodenforschung des Kantons Basel-Stadt mächtige Mauerfundamente eines imposanten römischen Bauwerks. Spuren römischer Gebäude dieser Grösse waren auf dem Münsterhügel bis dahin eine Seltenheit.

Ausgrabungen
Weiterlesen

Die Sommerkampagne des Biblisch-Archäologischen Instituts Wuppertal auf dem Tall Zira'a mit dem Lehrkurs des DEI (Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes) beginnt demnächst am 19. Juli 08. Zugleich wird bereits die Frühjahrsgrabung 2009 vorbereitet.

Ausgrabungen
Weiterlesen