Neues aus Denkmalpflege und Archäologie in Brandenburg

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam befindet sich im oberen Foyer das so genannte „Schaufenster“ des Bradenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischern Museums (BLDAM).

Nachrichten durchblättern

Auf vier Tafeln wird der Besucher über ausgewählte Projekte der Denkmalpflege und der Archäologie informiert.

Neu eröffnet wurde das Denkmal Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus. Das Museum befindet sich in einem der interessantesten Industriebauten des frühen 20. Jahrhunderts in Brandenburg (Tafel 1). Über den Fund von bedeutenden Heiligenfiguren aus dem späten 14. Jahrhundert in Dahme und deren problematischen konservativen Zustand berichtet Tafel 2. Die Burg Storkow und die Ergebnisse der dort durchgeführten bauhistorischen Untersuchungen, sind gegenstand der Tafel 3. Schließlich wird anhand der Funde aus der Grabung in Bredow auf Tafel 4 gezeigt, wie die ersten Ackerbauern im Havelland vor 7000 Jahren lebten, wovon sie sich ernährten und wie sie ihre Häuser bauten.

Alle Tafeln sind im Internet auch als PDF abrufbar.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben