Aktuelles aus der Archäologie

Nachrichten

Spektakuläre Grabfunde aus Kleinbasel

Frühmittelalterliche Gewandschließe

Bei den aktuellen Rettungsgrabungen im Kleinbasel im Zusammenhang mit dem Ausbau der Fernwärmeleitungen kamen bisher 15 frühmittelalterliche Gräber zum Vorschein. Einzelne von ihnen waren mit aussergewöhnlich zahlreichen und wertvollen Beigaben ausgestattet. Den Höhepunkt bildet der Fund einer kunstvoll gearbeiteten goldenen Gewandschliesse, die im 7. Jahrhundert einer Frau mit ins Grab gegeben worden war.

Ausgegrabener Teich

Veränderungen in der Landnutzung, und nicht die Jagd, befeuerten das Aussterben von Madagaskars Megafauna

Das Schicksal des Dodos gilt als eindrucksvolles Beispiel für die destruktive Wirkung des Menschen auf insulare Ökosysteme. So lebten auf Madagaskar einst gorillaartige Lemuren, drei Meter große Elefantenvögel sowie Zwergflusspferde, die jedoch mit der Ankunft des Menschen ausstarben. Die Gründe für das Verschwinden der sogenannten Megafauna sind jedoch bislang kaum erforscht.

Aus aller Welt
Weiterlesen
ECG

Neue Methode zur Ermittlung von Klimadaten zur Vergangenheit an Land erstmals vergleichend angewendet:

Eiszeitliche Sommer waren in Mitteleuropa zeitweise wärmer als bisher bekannt.

Forschung
Weiterlesen
Ausgrabung Gräberfeld Segeletz

Seit 1830 führt die Ortsdurchfahrtsstraße von Segeletz über den ehemaligen Dorffriedhof. Zuvor war sie um den Kirchhof herum verlaufen, wie die Darstellung im Schmettau'schen Kartenwerk aus dem 18. Jh. noch erkennen lässt. Nun kamen bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt zahlreiche Gräber zum Vorschein. Immerhin hatten die Segeletzer vom 13. Jh. bis 1830, also weit über 500 Jahre, hier bestattet. Insgesamt 122 Gräber mussten bisher im Bereich des Friedhofs dokumentiert und geborgen werden. Die Denkmalbehörden und die Ausgrabungsfirma waren jedoch vor Beginn der Arbeiten davon ausgegangen, dass durch die umfangreichen früheren Arbeiten an der B5 große Teile des Friedhofs bereits zerstört worden waren. Der Erhaltungszustand war vor diesem Hintergrund dann doch unerwartet.

Ausgrabungen
Weiterlesen
Römische Fibel

Neue wissenschaftliche Methode bestätigt Kalkriese als Ort der Varusschlacht.

Forschung
Weiterlesen

Kurz notiert

Technologie trifft Mittelalter

Neuartige Tiefenkartierung

Seit über zehn Jahren entwickelt die Göttinger Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen und die Philipps-Universität Marburg mit Unterstützung der Firma Menlo Systems ein Verfahren, mit dem sich Hohlräume bis hin zu minimalen Materialablösungen mit Terahertz-Strahlung in Kulturgütern detektieren lassen. Das Verfahren tastet Holzskulpturen dabei erstmalig mit einem Roboterarm dreidimensional ab und übernimmt die Messergebnisse in eine neuartige Tiefenkartierung. Jetzt hat das Forschungsteam das Verfahren am spätgotischen Marienaltar im Kloster Isenhagen mit großem Erfolg angewendet.

Schematische Darstellung möglicher Szenarien von Übereinstimmungen und Abweichungen bei der Weitergabe von Genen und Sprachen
Gene und Sprache entwickelten sich nicht immer parallel

Mithilfe einer Datenbank können Forschende die komplexe Geschichte unserer Gene und Sprachen besser entschlüsseln

Ist die Geschichte unserer Sprachen mit der unserer Gene verbunden, so wie es Charles Darwin ursprünglich vermutete? Ein interdisziplinäres Team unter der Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie, der Universität Zürich und der Harvard University hat nun mit GeLaTo eine globale Datenbank geschaffen, die solche Daten erstmals miteinander verknüpft. Dabei fanden die Forschenden zahlreiche Übereinstimmungen aber weltweit auch etwa 20 Prozent Abweichungen. Weiterlesen
| Forschung
Der Jenaer Althistoriker Dr. Frank Schleicher
Vasallenherrschaft im sasanidischen Iran
Das Neupersische Reich der Sasaniden war lange Zeit ein Rivale des Römischen Reiches. Die Herrscher, die sich auf den Stammvater Sasan zurückführten, kontrollierten ab etwa 224 n. Chr. einen Raum, der zeitweise vom Kaukasus bis zum Indus reichte. Der Althistoriker Dr. Frank Schleicher von der Universität Jena untersucht nun, wie die sasanidischen Herrscher Einfluss und Macht gegenüber Vasallenherrschern bis weit über die Grenzen des eigentlichen Imperiums hinaus ausüben konnten. Hierfür wird der moderne Begriff des Commonwealth auf Kulturräume der Antike übertragen. Schleichers Forschungsprojekt „Vasallenherrschaft im Sāsānidischen Commonwealth“ wird mit 343.000 Euro von der DFG gefördert. Weiterlesen
| Forschung
Gebänderter Plattenhornstein aus dem Bergwerk von Arnhofen. Rohplatte aus der Arnhofener Lagerstätte; Rohklingen und präparierte Klingensegmente aus dem Produktionszentrum von Regensburg-Pürkelgut (lange Rohklinge links: 8,29 cm) copyright A. Binsteiner
Das älteste Geld der Welt?
Plattenhornsteine aus Niederbayern könnten vor 7.000 Jahren die Grundlage eines ersten Währungssystems gewesen sein. Weiterlesen
| Bayern
Moorgrabung
Moore sind Multitalente für Klima-, Arten- und Denkmalschutz
Moore rücken in den letzten Jahren wieder verstärkt in den Vordergrund. Sie gelten als effiziente Speicher für das klimaschädliche Treibhausgas Kohlendioxid (CO2). Aber diese Ökosysteme spielen nicht nur im Naturschutz eine wichtige Rolle sondern auch im Denkmalschutz. Sie bilden eines der wichtigsten Bodenarchive der Archäologie. Und so trafen sich Anfang November auf der mehrtägigen Abschlusstagung des vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) initiierten Projektes »Kulturelles Erbe und Naturschutz in Mooren« Fachleute aus den Bereichen Natur- und Denkmalschutz, um die Synergien für das Erreichen des gemeinsamen Zieles zu erkennen. Weiterlesen
Mit unserem kostenlosen Newsletter können Sie sich regelmäßig alle aktuellen Infos von Archäologie Online bequem in Ihr Postfach senden lassen.

10:05-10:45 am (1st session) (Athens Time) From Mithras to Jesus: Ritual Dynamics of Christmas. Mark Beumer Constantine and Christmas: [...] mehr

Am 1. Dezember 2022 findet im Hessischen Landesmuseum Darmstadt eine Veranstaltung statt, in deren Mittelpunkt die Person Eduard Anthes [...] mehr

18.03.2022 - 11.12.2022   Rosenheim
EISZEIT – Mensch. Natur. Klima.

Begleiten Sie Ihre Urahnen durch ein Eiszeit-Jahr. Nah an den Elementen, im Einklang mit der Natur. Die Ausstellung EISZEIT bietet Ihnen ein [...] mehr