RGK forscht am legendären Königssitz Tara in Irland

Eszter Bánffy, Direktorin der Römisch-Germanischen Kommission des DAI in Frankfurt/Main hat am 6.6.2015 in Dublin einen Kooperationsvertrag mit dem Discovery Programme und der National University Ireland Galway unterzeichnet.

Nachrichten durchblättern
Vertragsunterzeichnung in Dublin
Vertragsunterzeichnung in Dublin. Foto: Discovery Programme, Dublin, Lizenz: Creative Commons CC-by-nc-nd-3.0 de (Kurzfassung). Originaldatei: KooPRGK-DP.

Die drei Institutionen wollen zukünftig gemeinsam Forschungen betreiben. Als gemeinsames Projekt soll die Landschaftsbiographie Taras, des legendären Sitzes irischer Könige und Hochkönige untersucht werden, der bereits seit dem Neolithikum als Kultstätte genutzt wurde, worauf das bekannte Ganggrab "Mount of the Hostages" hinweist. Die irischen Partner forschen bereits seit langem an dem legendären Fundplatz, die Römisch-Germanischen Kommission (RGK) wird ihre Expertise im Bereich Geophysik in Kombination mit einer Reihe von weiteren landschaftsarchäologischen Methoden, wie beispielsweise der Bodenchemie, einbringen.

Die RGK ist mit einem weiteren Projekten in Irland aktiv, so besteht eine Zusammenarbeit mit dem University College Dublin zur Erforschung der Umgebung des neolithischen Ganggrabes in Dowth, das zu den Weltkulturerbestätten im Boyne-Valley gehört.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben