Neuer Masterstudiengang "Digitale Denkmaltechnologien"

Studierende untersuchen mit einem 3D-Scanner Wandmalereien in der AULA der Universität Bamberg

Die Universität Bamberg und die Hochschule Coburg erhalten 3.0 Millionen Euro für die Einrichtung des Masterstudiengangs "Digitale Denkmaltechnologien". Es ist der erste Studiengang dieser Ausrichtung mit umfassenden IT-Inhalten. Im Fokus des Studiengangs steht die durchgängige digitalisierte Erfassung und Bewertung von Baudenkmälern. 1.7 Millionen Euro der Gesamtsumme gehen an die Universität Bamberg. Diese wird davon einen neuen Lehrstuhl für Digitale Denkmaltechnologien einrichten sowie die beteiligten Lehrstühle aus der Angewandten Informatik durch Mitarbeiterkapazitäten stärken.

DGUF

Die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) verleiht 2016 erneut den Deutschen Studienpreis für Archäologie. Vorschläge können noch bis zum 15. Januar eingereicht werden.

Studium
Weiterlesen

Am kommenden Dienstag, 8. Dezember 2015, erhalten elf Absolventen des deutsch-ägyptischen Studiengangs "Heritage Conservation and Site Management" der BTU Cottbus-Senftenberg in Kairo ihre Master-Zeugnisse. Die feierliche Verleihung des ersten Absolventenjahrganges mit ägyptischen Studierenden findet im Rahmen der 3. Internationalen Konferenz des Studiengangs statt, die sich vom 8. bis 10. Dezember dem Thema nachhaltiges Tourismusmanagement für Kulturerbe widmet.

Studium
Weiterlesen

Die VolkswagenStiftung fördert den Austausch von Studierenden in zwölf geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern der Universität Göttingen in den kommenden vier Jahren mit insgesamt knapp 850.000 Euro. Die Fächer der Philosophischen und der Sozialwissenschaftlichen Fakultät – darunter auch lehrerbildende Fächer – werden in dieser Zeit Netzwerke aufbauen und gemeinsam mit ihren Partnern die Grundlage für einen unkomplizierten Studienortwechsel innerhalb Deutschlands erstellen.

Studium
Weiterlesen
mainzed gegründet

Sechs wissenschaftliche Einrichtungen am Wissenschaftsstandort Mainz bündeln digitale Kompetenzen

Im Rahmen der Akademischen Jahresfeier der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz wurde am 6. November 2015 das Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften, mainzed, gegründet.

Universität
Weiterlesen
Team der Sommerakademie besucht die Ausgrabungen

Das POMPEII SUSTAINABLE PRESERVATION PROJECT hat sich im vergangenen Jahr des größten Gräberareals von Pompeji angenommen. Die Nekropole vor der Porta Nocera ist letzte Ruhestätte für zahlreiche bedeutende Familien der antiken Stadt. Diese Grabmäler stehen nun im Mittelpunkt der ersten internationalen Sommerakademie. Bis zum 4. November wird eine internationale Gruppe aus Nachwuchsforschern und -restauratoren unter Anleitung von international renommierten Experten angemessene Restaurierungstechniken entwickeln und durchführen, um das Weltkulturerbe dauerhaft zu erhalten.

Denkmalschutz
Weiterlesen
Landeshospital Gräber

Paderborn ist für Archäologen ein Paradies: Es gibt kaum Städte, deren mittelalterliche Entwicklung so gut erforscht werden konnte. Studenten aus dem britischen Cardiff durften jetzt eine Woche lang auf der Ausgrabung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am Landeshospital mitarbeiten. Dabei sammelten sie mit Unterstützung der LWL-Stadtarchäologie nicht nur Grabungserfahrung, sondern konnten auch die hiesigen Arbeitsmethoden näher kennenlernen.

Ausgrabungen
Weiterlesen
Screenshot HOOU

Das Lernen und Lehren mit Hilfe digitaler Infrastruktur zu bereichern, Bildung in der Gesellschaft transparent und einer breiten Interessensgruppe zugänglich zu machen, ist das Ziel der Ham­burg Open On­line Uni­ver­si­ty (HOOU). Dazu wollen die sechs staatlichen Hamburger Hochschulen gemeinsam mit allen Studierenden und Lehrenden sowie Wissbegierigen jeder Couleur ein Netzwerk aufbauen. Unter den Pilotprojekten, die hierzu gezielt gefördert werden, befinden sich auch zwei aus dem Gebiet der Archäologie und der Alten Geschichte.

Studium
Weiterlesen
museOn

Mit "museOn" startet die Universität Freiburg i. Br. eine im deutschsprachigen Raum einmalige Weiterbildung für die Arbeit in Museen und Sammlungen

Studium
Weiterlesen

An der Universität Saarbrücken sollen die Professuren für Ur- und Frühgeschichte und Klassische Archäologie gestrichen werden. Beide Fächer suchen – jedes für sich – mit einer öffentlichen Petition um breite Unterstützung. Auch wem eine vollumfängliche Rettung beider Fächer unwahrscheinlich erscheint, sollte beide Petitionen unterzeichnen. Das empfehlen die beiden Verbände DGUF und dArV.

Studium
Weiterlesen

Die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) verleiht 2015 zum dritten Mal den Deutschen Studienpreis für Archäologie. Vorschläge können noch bis zum 9. Januar eingereicht werden.

Veröffentlichungen
Weiterlesen