100.000 Jahre Sex

 

Was sie schon immer über Sex wissen wollten, wird in Dresden gezeigt: Von der Steinzeit bis ins 19. Jh. führt der Gang durch die Geschichte der Sexualität.

Nachrichten durchblättern

"100.000 Jahre Sex. Über Liebe, Fruchtbarkeit und Wollust" lautet der Titel der Sonderausstellung, die vom 6.10.2005 bis zum 8.1.2006 im Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden zu sehen ist.

Die Ausstellung präsentiert nahezu alle Facetten des Phänomens "Sex": 250 Exponate aus 60 verschiedenen Museen dokumentieren die in allen Epochen konstante Beschäftigung des Menschen mit "dem einen Thema". So reicht die bunte Palette der Exponate von steinzeitlichen Frauen- und Männerfiguren mit betonten Geschlechtsteilen über penisförmige Amulette aus der Antike bis hin zu deftigen neuzeitlichen Darstellungen mit Sexszenen.

Freizügige Malereien aus der griechischen und römischen Kunst, auf denen Liebespaare in allen möglichen Stellungen zu sehen sind, gehören ebenso zum Themenrepertoire wie erotische Aufnahmen aus der Frühzeit der Fotografie.

 

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie in unserem Kalender.

 

 

Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden

Kommentare (1)

Neuen Kommentar schreiben