Deutscher Archäologiepreis 2005 für Köln/Frankfurter Forschungsteam

 

Was schmeckte dem Neandertaler? Was wuchs auf unseren Feldern vor 5.000 Jahren? Gab es um 800 vor Christus schon Schnittwiesen im Rheinland? Oder beginnt die Heugewinnung erst Jahrhunderte später mit den Römern? Antworten auf diese und viele ähnlich spannende Fragen gibt seit rund 20 Jahren die archäobotanische Arbeitsgruppe Nordrhein- Westfalen

 

Die Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn veranschaulicht vom 17. Juni bis 25. September 2005 anhand von archäologischen Funden, wertvollen Beispielen der materiellen Kultur und buddhistischer Kunst, Manuskripten, Miniaturen und alten Karten die kulturellen Leistungen des großmongolischen Reiches.

Aus aller Welt
Weiterlesen

 

"Neue Antike oder die Berührung von Universität und Theater" ist der Titel des 9. Symposiums zu den Antikenfestspielen, das die Universität Trier als Begleitveranstaltung zu diesem großen Ereignis in der Stadt Trier organisiert.

Veranstaltungen
Weiterlesen