Europa

Site junger rumänischer Archäologen der Gesellschaft APAR mit den Zeitschriften "Romanian Journal of Archaeology" (RJA) und "European Archaeology-Online" (EA-Online), die für Fachbeiträge über Archäologie und Eurasien allgemein offen sind. Ständig neue, aktuelle Informationen über Neuerscheinungen zur Archäologie (nicht nur Rumäniens). Sprachen: Englisch und Rumänisch, bei den Beiträgen auch Deutsch und Französisch. Sprachen: deutsch, englisch, französisch, rumänisch

Neueste Fundstücke zeugen von frühen regen Handelsbeziehungen zwischen Europa und dem heutigen Sri Lanka. Artikel in GEO MAGAZIN Nr. 9/2002. Sprache: deutsch

Die Onlinedatenbank archREAL wird vom »Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit« der Österreichischen Akademie der Wissenschaften betrieben. Die Datenbank versucht sowohl den Bedürfnissen der Archäologie Rechnung zu tragen als auch für Nachbardisziplinen einen verständlichen Zugang zu den archäologischen Quellen zu ermöglichen. Die Quellenaufnahme erfolgt schwerpunktmäßig für den Zeitraum zwischen 1000 und 1600. Die Datenbank ist mit den Datenbanken REALonline (Bilddatenbank) und »REALIEN IM KONTEXT« (Textdatenbank) verknüpft, sodass quellenübergreifende Abfragen möglich sind. Sprache: deutsch

AREA ist ein Forschungsnetzwerk, das der Geschichte der Archäologie gewidmet ist, mit besonderer Betonung der Archive dieser Wissenschaft, deren Erhaltung und Aufwertung. AREA wurde im April 1999 mit Finanzierung durch die Europäische Kommission (Raphaël, Culture 2000) begonnen und verbindet jetzt über 20 archäologische Institutionen (Universitäten, Forschungseinrichtungen, staatliche Institutionen) in Europa. Sprachen: deutsch, englisch, spanisch, französisch, griechisch, italienisch, niederländisch

Die internationale (Europa und Mittelmeeranrainerstaaten), offene Datenbank für Artefakte (Kleinfunde) wird federführend von der französichen CNRS und der Universität Lyon betrieben. Ziel des Projektes ist es u.a. auch die charakteristischen Objekte oder Leitformen der jeweiligen Epochen und Gruppen in der Datenbank zu vereinen, um so eine internationale »Typologie« zu erhalten. Zu allen Objekten (über 250.000 im Januar/2014) werden eine detaillierte Definition, Literatur (teilweise zum Herunterladen) und die chronologische Einordnung veröffentlicht. Sprachen: deutsch, englisch, spanisch, französisch, italienisch

Eine Hypertext-Präsentation über die Ursprünge keltischer Kunst, hervorgegangen aus der Dissertation von Constanze Witt, University of Texas Sprache: englisch

Zusammenfassung der Dissertation über die Ursprünge keltischer Kunst von Constanze Witt am McIntire Department of Art an der University of Virginia Sprache: englisch

Die »Bradshaw Foundation« hat sich vorwiegend dem Schutz und der Dokumentation prähistorischer Felskunst verschrieben. Die Homepage hält neben aktuellen Nachrichten eine Unmenge an Informationen rund um die Felskunst bereit. In Text, Bild und mit Hilfe von Filmen kann man diese Form der Kunst bequem von heimischen PC weltweit erkunden. Sprache: englisch

Kurze Informationsseite des DFG-Projektes, das an der Universität Würzburg angesiedelt ist. Das übergeordnete Ziel des Forschungsprojektes besteht in der umfassenden Erforschung des ältesten Glases in Mitteleuropa. Die damit verbundene Fragestellung nach der technik- und kulturgeschichtlichen Stellung von Glas in der mitteleuropäischen Bronzezeit soll auf archäologischem und archäometrischem Wege herausgearbeitet werden. Sprache: deutsch

Ein Netzwerk mehrerer europäischer Institutionen, das sein Augenmerk auf die »Entstehung Europas« am Beginn des Mittelalters legt. Die Homepage informiert über die Zielsetzung des Netzwerkes und informiert über aktuelle Themen. Sprache: englisch