Albanien

Die Website bietet kurze Informationen und Bilder zu einigen der archäologischen Stätten Albaniens, die heute noch besichtigt werden können. Sprache: englisch

Das Albanian Center for Marine Research ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die sich u. a. mit der Unterwasserarchäologie entlang der albanischen Küste beschäftigt. Die Website biete ausführliche Informationen zu den Forschungsprojekten der letzten Jahre. Sprachen: deutsch, englisch, griechisch, italienisch

Onlineartikel von Enver HOXHAJ über Entstehung, Entwicklung und Untergang der frühchristlichen Gemeinde in der spätantiken Stadt Ulpiana im heutigen Albanien von der zweiten Hälfte des 2. bis zum Ende des 6. Jh., veröffentlicht auf den Webseiten des Albanischen Instituts St. Gallen (Schweiz). Der Artikel kann als PDF heruntergeladen werden. Sprache: deutsch

Ein kurzer Bericht über die Untersuchungen des Archäologischen Institutes der Universität Köln einer eisenzeitlichen Höhensiedlung in Albanien. Sprache: deutsch

Die von der International Association for Classical Archaeology (AIAC) betriebene Onlinedatenbank FASTI bietet den Zugang zu mehreren hundert archäologischen Fundstellen / Ausgrabungen in Süd- und Südosteuropa, sowie Marokko. Sprache: englisch

Nur wenige Jahrzehnte, nachdem das Schachspiel in Indien, Persien oder China erfunden wurde, haben es die Menschen auch schon in Europa gespielt, wie neue Funde in Albanien zeigen. Artikel von Ute Kehse in DAMALS ONLINE vom 30.7.2002. Sprache: deutsch

Das International Centre for Albanian Archaeology ist eine albanische Nicht-Regierungsorganisation die seit dem Jahr 2000 im Bereich Archäologie und Kulturerbe-Management aktiv ist. Sprache: englisch

Bibliographische Datenbank mit Literatur der Jahre 1957 bis 1999 zur Ägäischen Vorgeschichte. Sprache: englisch

Eine Elfenbeinfigur aus Albanien könnte bisherige Theorien zur Verbreitung des Schachspiels matt setzen. Offenbar erreichte der Zeitvertreib Europa bereits im sechsten Jahrhundert. Artikel in SPIEGEL ONLINE vom 29.7.2002 (Abruf kostenpflichtig). Sprache: deutsch

Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt den Austausch der internationealen Forschung zur Urgeschichte dieser Region über eine englischsprachige Internet-Plattform zu füördern. Auf den Seiten befinden sich zahlreiche Artikel, die über einen thematischen und einen topographischen Zugang erreicht werden können. Sprache: englisch