Neue Einträge im Guide

Freitag, 10. Juli 2020

Epochen & Kulturen / Antike / Römer / Siedlung & Architektur

Die am rechten Ufer des Flusses Guadalimar gelegene ibero-römische Stadt Cástulo war in der Antike ein wichtiges Zentrum im Süden der Iberischen Halbinsel, auch aufgrund ihrer strategischen Lage am Oberlauf des Guadalquivir-Tals. Auf dem Portal von »Google Arts & Culture« finden sich drei Onlineaustellungen über diese antike Siedlung und mehr als 100 Fotos archäologischer Artefakte, Rekonstruktionen der Stadt und Luftaufnahmen. Sprache: englisch

Länder / Amerika / Nordamerika / USA / Institutionen / Staaten: I-M

Das »Oriental Institute Museum« der Universität von Chicago bietet auf dem Portal »Google Arts & Culture« einen Einblick in seine Sammlung. Neben den mehr als 300 Objekten, die einzeln präsentiert werden, finden sich noch sechs thematische Präsentationen, die von der Erforschung der Hieroglyphen bis zum antiken Geschäftsleben reichen. Sprache: englisch

Länder / Europa / Spanien

Die antike römische Stadt Itálica liegt am unteren Guadalquivir, auf halbem Weg zwischen Sevilla (Hispalis) und Alcalá del Río (Ilipa) und ganz in der Nähe der Routen, die das Bergbaugebiet der Sierra Norte von Sevilla und Huelva verbinden. Auf »Google Arts & Culture« finden sich eine kleine Onlineausstellung über diesen Fundort und dazu u.a. einige Detail- und Übersichtsfotos dort entdeckter römischer Mosaike. Sprache: englisch

Freitag, 03. Juli 2020

Epochen & Kulturen / Antike / Römer / Siedlung & Architektur

Seit 2018 wird die hellenistisch-römische Stadt und ihr Umland bei Zgërdhesh (Bashkia Krujë, Albanien) von einem gemeinsamen Team des Instituts für Archäologische Wissenschaften (Abt. II) der Universität Frankfurt/M. und des Archäologischen Instituts an der Akademie für Albanologische Studien in Tirana erforscht. Die Homepage des Projektes bietet einführende Informationen zur antiken Siedlung, eine kleinere Galerie mit Übersichtsfotos und die bisherigen Grabungsberichte zum Download. Sprache: deutsch

Fachgebiete / Nachbarwissenschaften / Archäometrie

Kurze Informationsseite über die »Forschungsstelle Keramik« an der Universität Frankfurt. Entstanden aus dem Graduiertenkolleg »Archäologische Analytik« wurde im Verbund von Archäologie und Naturwissenschaften der Grundstein für eine moderne Keramikanalytik gelegt. Keramik wird umfassend und interdisziplinär als Werkstoff, als archäologischer Fund, als Träger kultureller Informationen und als Gegenstand moderner wirtschaftsarchäologischer Forschung gleichermaßen ins Blickfeld genommen. Sprache: deutsch

Fachgebiete / Ur- und Frühgeschichte

Die handwerkliche Produktion bildete einen elementaren Bestandteil vormoderner Wirtschaftssysteme, schließlich war die Werkstätte ein wichtiger Schnittpunkt zwischen Gewinnung und Nutzung von Rohstoffen, sei es Ton, Stein oder Eisenerz. Im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs 1878 »Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume« wird versucht, eine möglichst vollständige Zusammenstellung der archäologisch bezeugten Werkstätten anzulegen. Die Datenbank umfasst mehr als 1900 Datensätze zu den Materialien Keramik, Glas, Metall, Stein, Nahrungsmittel, Organisches Material, Textilien, Körperpflege und weiteren Produktionen aus 10 vormodernen Wirtschafts- bzw. Kulturräumen. Sprache: deutsch

Länder / Europa / Deutschland / Institutionen / Hessen

Das Studienfach »Archäologie von Münze, Geld und Wirtschaft in der Antike« (AMGW) befasst sich mit zwei zentralen Institutionen, die beide für das Verständnis der griechisch-römischen Welt und ihren Randzonen entscheidend sind. Der Studiengang ist nicht auf eine bestimmte Epoche ausgerichtet, sondern Münze/Geld und Wirtschaft werden diachron über einen langen Zeitraum von rund 1100 Jahren, von den ersten um 600 v.Chr. geprägten Münzen bis zum Ende des weströmischen Reiches um 500 n.Chr. ins Blickfeld genommen. Sprache: deutsch

Die Klassische Archäologie widmet sich der Kunst, Kultur und Zivilisation der griechischen und römischen Antike, soweit sie durch Monumente überliefert sind, und umfasst darüber hinaus die mit der griechisch-römischen Welt verflochtenen Mittelmeerkulturen. Sprache: deutsch

Studium & Praxis / Suchmaschinen & Linklisten / Online-Datenbanken

ArchAIDE unterstützt die Klassifizierungs- und Interpretationsarbeit von Keramikfunden sowohl während der Feldarbeit als auch bei der anschließenden detaillierteren Analyse. Nach der Eingabe von Daten und Scans des Fundes in eine Eingabemaske sucht eine auf KI basierende Software in der Referenzdatenbank nach passenden Bestimmungsvorschlägen. Das Ergebnis wird anschließend in der Datenbank gespeichert und kann mit anderen Nutzern geteilt werden. »ArchAIDE« läuft als App auf Tablets und Smartphones und kann per Browser am heimischen Rechner genutzt werden. Sprache: englisch

Freitag, 26. Juni 2020

Aktuelles / Blogs

»thedirt« ist der offizielle Blog des Glenn A. Black Laboratory of Archaeology an der Universität von Indiana in Bloomington (USA). Im Blog werden durch die Mitarbeiter des Labors und Gastautoren verschiedenste archäologische Themen angesprochen. Sprache: englisch

Epochen & Kulturen / Neue Welt / Indianer (N-Amerika)

Die Historische Stätte »Angel Mounds« ist eine zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert angelegte und bewohnte Siedlung von über hundert Hektar Größe. Markantes Geländemerkmal sind 11 künstliche Hügel, die vermutlich dazu dienten wichtige Gebäude hervorzuheben. Die Siedlung war ein wichtiges religiöses, politisches und Handelszentrum für die Menschen, die in einem Radius von 75 Meilen lebten. Die Homepage informiert kurz über die Öffnungszeiten und Veranstaltungen der Historischen Stätte. Sprache: englisch

Länder / Amerika / Nordamerika / USA / Institutionen / Staaten: I-M

Das archäologische Institut ist an der Universität von Indiana (Bloomington, USA) angesiedelt und hat einen Fokus auf die Erforschung der sog. Angel Mounds. Die am Ufer des Ohio River im Südwesten von Indiana gelegene Fundstelle »Angel Mounds« ist eine der am besten erhaltenen Stätten der amerikanischen Ureinwohner Nordamerikas. Die zwischen 1000 und 1450 n. Chr. erbaute Stadt wurde von mehr als 1.000 Menschen bewohnt, die Teil der Mississippi-Kultur waren. Sprache: englisch

Länder / Europa / Irland / Institutionen

Die Datenbank enthält zusammenfassende Berichte über alle Ausgrabungen, die in Irland - im Norden und Süden - seit dem Jahr 1970 durchgeführt wurden. Grundlage der Datenbank bildet die Publikationsreihe »Excavations Bulletin« der Jahre 1970-2010. Ab dem Jahr 2011 können zusätzlich zu den Zusammenfassungen umfassendere Berichte von den Verantwortlichen selbst hochgeladen werden. Die Datenbank kann u.a. mittels einer erweiterten Suchfunktion oder anhand einer interaktiven Karte durchsucht werden. Sprache: englisch

Themen / Archäologie und Öffentlichkeit

EU Heritage ist eine umfassende EU-weite Initiative, die 10 Partner aus 7 europäischen Ländern (Italien, Spanien, Griechenland, Deutschland, Malta, Rumänien, Belgien) mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten zusammenbringt. Das Projekt richtet sich vornehmlich an Fachleute, die im Sektor Kulturerbe (z.B. Unterhalt, Vermittlung und Interpretation) tätig sind und möchte diese im Rahmen eines Weiterbildungsangebotes dazu animieren, die Chancen digitaler Technologien besser zu nutzen, offener für Kreativität und Unternehmertum zu sein und sich insbesondere mit anderen Sektoren wie Tourismus, Kunstschaffen und IT-Unternehmen zu verbinden. Sprachen: deutsch, englisch, französisch, griechisch, italienisch, niederländisch, rumänisch

Freitag, 12. Juni 2020

Fachgebiete / Ur- und Frühgeschichte / Institutionen

Das Historische Institut Lettland, das der Universität von Lettland angegliedert ist, umfasst u.a. das Dept. Archäologie, das Dept. Bioarchäologie sowie das Dept. Dendrochonologie. Auf der Homepage werden die einzelnen Departements mit ihren Aktivitäten und Publikationen vorgestellt. Sprachen: englisch, lettisch

Länder / Europa

Im Zugen der Covid-19-Pandemie sind auch die »Europäischen Tage der Archäologie 2020« in die digitale Welt gewandert. Unter #Archeorama sollen archäologische Museen und Ausgrabungsstätten beispielsweise mit 3D-Rekonstruktionen, Berichten, virtuellen Rundgängen oder Veranstaltungen für die Öffentlichkeit geöffnet werden.

Länder / Europa / Lettland

Das in Riga befindliche Historische Nationalmuseum von Lettland informiert auf seiner Homepage über die aktuellen Veranstaltungen und Ausstellungen. Darüber hinaus finden sich noch kürzere Einführungen zu den Dauerausstellungen, darunter auch die ur- und frühgeschichtliche Sammlung. Sprachen: englisch, lettisch

Museen & Ausstellungen

Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand der »UNESCO-Welterbetag 2020« erstmals rein digital statt. Dies hat zu einer sehr gut gemachten und übersichtlichen gestalteten Homepage geführt, auf der sich die meisten der fast 50 Welterbestätten in Deutschland mit Videos, 360°-Ansichten, 3D-Scans etc. präsentieren. Sprache: deutsch

Museen & Ausstellungen / Übersichten

In Frankreich finden seit dem Jahr 2010 jährlich im Juni landesweite »Archäologietage« statt, an denen Aktionen an Museen, Denkmälern und Ausgrabungsstätten angeboten werden. 2019 wurde diese Idee auf ganz Europa ausgeweitet. Auf dem Internetportal finden sich für zahlreiche europäische Länder die jeweiligen Veranstaltungen. Die »Europäischen Tage der Archäologie« sind eine Initiative des französischen Institut National de Recherches Archéologiques Préventives (INRAP), das auch die Homepage administriert. Sprachen: deutsch, englisch, spanisch, französisch, italienisch, portugiesisch

Momentan leider nur auf Lettisch bietet das Portal einen sehr guten Überblick über die Angebote und Aktivitäten mehrerer lettischer Museen. Sprache: lettisch