Neue Einträge im Guide

Freitag, 24. Juni 2022

Edutainment

Die Liebieghaus Skulpturensammlung in Frankfurt/Main bietet Online-Touren oder Online-Sessions zu den Dauer- und Sonderausstellungen des Hauses an, die man bequem von zu Hause aus verfolgen kann. Die Angebote werden live von Kulturvermittelnden des Museums durchgeführt und können online gebucht werden. Sprache: deutsch

Epochen & Kulturen / Antike

Seit den 1870er Jahren finden in der antiken Stadt Milet (an der Westküste der heutigen Türkei) Ausgrabungen statt. Derzeit sind die Universität Hamburg, die École normale supérieure Paris und die Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi Istanbul die hauptsächlichen Projektträger in Milet. Die Homepage informiert sehr ausführlich über die aktuellen Forschungsprojekte und die Forschungsgeschichte der Stadt, die im 7./6. Jhd. v.Chr. einen wichtigen Machtfaktor in der Ägäis darstellte. Sprache: deutsch

Länder / Europa / Frankreich / Epochen / Römerzeit

Das archäologische Museum »Argentomagus« in Saint-Marcel (Zentralfrankreich) hat seinen thematischen Schwerpunkt in der Präsentation des einstmals 70 Hektar umfassenden gleichnamigen gallo-römischen Oppidums. Auf der Homepage finden sich Informationen über die Dauerausstellung und Angebote des Museum sowie kurze einführende Artikel zu verschiedenen Themen rund um die antike Siedlung. Sprache: französisch

Länder / Europa / Nordmazedonien

Das Zentrum für Prähistorische Forschung (CPR) der Republik Nordmazedonien ist eine Organisation, die sich dem Studium und der Präsentation aller prähistorischen Epochen in der Region widmet. Das CPR kooperiert mit mehreren in- und ausländischen Institutionen, um so die Arbeit der prähistorischen Archäologie zu fördern und in der Bevölkerung stärker zu verankern. Auf der Homepage wird über die Struktur, Aktivitäten und die Forschungsprojekte des Zentrums informiert. Sprache: englisch

Freitag, 03. Juni 2022

Epochen & Kulturen / Steinzeit / Neolithikum

Ein internationales Forschungsteam aus den Bereichen Archäologie und Biologie der Universitäten Bern, Oxford und Thessaloniki wollen in dem fünfjährigen Projekt »EXPLO« prähistorische Seeufersiedlungen in Griechenland, Albanien und Nordmazedonien untersuchen. Geplant sind hierfür Ausgrabungen und Sondagen in den Seen Ohrid, Prespa und Orestiada. Alle diese Stätten liegen in einem kulturhistorisch äußerst interessanten Gebiet: der Wiege der europäischen Landwirtschaft. Hier gelangten landwirtschaftliche Techniken vor über 8.000 Jahren nach Europa. Die Analyse der Seesedimente soll zeigen, wie sich die Landnutzung und auch die klimatischen Bedingungen in dieser Region im Laufe der Zeit verändert haben. Sprache: englisch

Epochen & Kulturen / Steinzeit / Paläolithikum

Das Hauptinteresse des EGEOLAND-Projekts besteht in der Durchführung einer systematischen geoarchäologischen und umweltbezogenen Studie, die darauf abzielt, die frühe Besiedlung der Insel Lemnos im ausgehenden Jungpaläolithikum zu verstehen. Sprachen: englisch, griechisch

Fachgebiete / Klassische Archäologie / Institutionen

Das an der Universität von Thessaloniki angesiedelte Forschungszentrum »LIRALab« möchte mit seiner Arbeit den Fachbereich Archäologie international vernetzen und mit einer stark interdisziplinären Ausrichtung Innovationen aus anderen Forschungsdisziplinen für die Archäologie bereitstellen. Auf der Homepage informiert das Forschungszentrum über seine Schwerpunkte und wissenschaftlichen Aktivitäten. Sprachen: englisch, griechisch

Fachgebiete / Nachbarwissenschaften / Archäometrie

Das mehrjährige Forschungsprojekt PlantCult will die prähistorischen Küchen Europas, insbesondere ihre pflanzlichen Zutaten und deren Verarbeitung zu Mahlzeiten, erforschen. Das Projekt untersucht Pflanzenreste, Speisereste, Kochtöpfe und -anlagen, Mahlgeräte und Kochprozesse von der Ägäis bis nach Mitteleuropa, um die kulinarischen Praktiken und Identitäten vom Neolithikum bis zur Eisenzeit zu erforschen. Auf der Homepage werden Informationen rund um das internationale Forschungsprojekt publiziert. Sprachen: englisch, griechisch

Länder / Europa / Italien / Epochen

Das archäologische Erbe der süditalienischen Region Basilikata ist bisher noch weitgehend unerforscht und somit in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Das Projekt »CHORA« wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung der Kenntnis, Aufwertung und Entwicklung des archäologischen Erbes der Basilikata von der Antike bis zum Mittelalter durchzuführen - auch im Hinblick auf eine touristische Aufwertung der Region. Auf der Homepage werden einige der Projekte kurz vorgestellt. Sprachen: englisch, französisch, italienisch

Freitag, 27. Mai 2022

Edutainment

Launiger Podcast, respektive Dialog zwischen einer Archäologin und einer an Archäologie Interessierten. Thematisch stehen die Klassische Archäologie (Griechen, Etrusker, Römer) sowie die Provinzialrömische Archäologie (Schwerpunkt: Österreich und Umgebung) im Fokus. Sprache: deutsch

Epochen & Kulturen / Ägypten

Ein Hauptzweck der Stiftung besteht darin, zahlreiche wichtige ägyptologische Publikationen, die selten oder nur schwer erhältlich sind, einem möglichst breiten Publikum kostenlos zur Verfügung zu stellen. Im weiteren sollen ägyptologische Veröffentlichungen, die nicht mehr urheberrechtlich geschützt sind, digitalisiert und auf der Website der Stiftung als kostenlose PDF-Downloads zur Verfügung gestellt werden. Sprachen: deutsch, englisch, französisch

Die private Homepage »Ancient Egypt Online« der britischen Ägyptologin Jenny Hill befasst sich mit der Kultur, Sprache, Religion und Geschichte des alten Ägypten. Unterteilt in die Rubriken »Hieroglyphen«, »Götter und Göttinnen«, »Geschichte«, »Monumente«, »Bibliothek«, »Gesellschaft« sowie »Rätsel« kann man sich in die Geschichte Altägyptens einlesen. Sprache: englisch

Epochen & Kulturen / Ägypten / Siedlung & Architektur

Der »Ancient Egyptian Heritage and Archaeology Fund« ist eine gemeinnützige Organisation, die ihre Aufgabe in der Erforschung und Erhaltung der ägyptischen Geschichte und Kultur sieht. Insbesondere bemüht sich die Organisation um die Erfassung und Veröffentlichung von Stätten und Denkmälern, die durch landwirtschaftliche und städtische Expansion, Plünderung und Vandalismus gefährdet sind. Auf der Homepage findet man u.a. zahlreiche Informationen zu dem Hauptprojekt der Organisation: die Erforschung und Sicherung der Siedlung Deir el-Ballas, die um die Mitte des 2 Jahrtausends v. Chr. für rund hundert Jahre die Hauptstadt der Könige von Theben war. Sprache: englisch