Slowakei

Eine Online-Datenbank mit Büchern (auch vielen deutschsprachigen!) zur Klassischen, Vorderasiatischen und Ägyptischen Archäologie. Die Informationen zum Inhalt und zur Benutzung der Datenbank gibt es zwar nur auf Slowakisch, aber trotzdem kann man sie sicher auch ohne Sprachkenntnisse bedienen - einfach auf den obersten Link klicken und suchen lassen. Sprache: slowakisch

Eine von vier Archäologen geführte Webseite, die sich explizit mit den Kulturen des Neolthikums, der Kupferzeit und der Bronzezeit des gesamten Donauraumes beschäftigt. Herzstück der Seiten sind einführende Artikel über zahlreiche der Kulturen des Gebietes. Im weiteren gibt es u.a. noch eine umfangreiche Linksammlung und ein Fachwörterbuch in mehreren ost- und südosteuropäischen Sprachen. Sprachen: deutsch, englisch

Das »Europäische Burgeninstitut« ist eine Einrichtung der Deutschen Burgenvereinigung e.V. mit Hauptziel, die Erforschung historischer Wehr- und Wohnbauten zu fördern und die Inventarisierung der mittelalterlichen Burgen voranzutreiben. Kernstück der Webseite ist eine Burgendatenbank die neben dem Burgenverein von mehreren Institutionen aus Dänemark, Finnland, Lettland, den Niederlanden, Österreich, Slowakei, Tschechien und Ungarn betrieben wird. Zu jeder aufgeführten Burg finden sich recht ausführliche Angaben. Sprache: deutsch

Fidvár bei Vráble ist die nordwestlichste bronzezeitliche Tellsiedlung des Karpatenbeckens. Sie befindet sich an der Nahtstelle zwischen den Kulturen des Karpetenbeckens und Mitteleuropas. 2007 wurden in einem slowakisch-deutschen Gemeinschaftsprojekt auf dem Fundplatz archäologische Prospektionen durchgeführt. Die Seite gibt umfassende Informationen zu diesen Forschungen. Sprache: deutsch

Ptolemäus’ Atlas der Ökumene entstand im 2. Jahrhundert n. Chr. Die darin enthaltene Landkarte von „Magna Germania“ (Großgermanien) enthält 137 geografische Angaben, darunter 94 Städte. Allerdings waren viele der Angaben aufgrund von Ungenauigkeiten nicht genau zuzuordnen. Einem interdisziplinärem Forscherteam ist es nun erstmals gelungen, die von Ptolemäus genannten 94 Orte zu lokalisieren. Diese Google-Earth-Karte zeigt alle lokalisierten Orte in der Übersicht, jeweils mit historischem und modernem Namen sowie Eckdaten der Ortsgeschichte. Sprache: deutsch

Auf der offiziellen Homepage der Gemeinde Moravany nad Váhom finden sich neben ihrer Geschichte auch kurze Informationen zu der dort gefundenen jungpaläolithischen Venusstatuette und dem slawischen Burgwall in Ducové sowie den archäologischen Ausgrabungen im Gemeindegebiet. Sprache: slowakisch

Portal zur Denkmalpflege, Archäologie, Museen u.v.m. in der Slovakei und Tschechien. Sprache: slowakisch

Nach Perioden sortiertes Verzeichnis archäologischer Stätten der Slovakei - vom Paläolithikum bis zur frühen Neuzeit. Dabei gibt es zu jeder Periode eine Beschreibung, Chronologie und nähere Informationen zu einzelnen Stätten. Außerdem gibt es eine Liste slovakischer Institutionen. Die meisten Seiten sind in slovakischer Sprache verfügbar, eine englische Version ist in Arbeit (Übersicht ist bereits vorhanden). Sprachen: englisch, slowakisch

Knappe Infoseite über ein Projekt der Universität Köln, das sich mit der hallstattzeitlichen Höhensiedlung auf dem Molpír bei Smolencine (Slwoakei) befasst. Sprache: deutsch