Online-Datenbanken

In der »OA Library« veröffentlicht die Grabungsfirma Oxford Archaeology u.a. all ihre Grabungsberichte. Die Bibliothek folgt den Prinzipen der »Open Archaeology« und macht die Inhalte im Rahmen der Creative Commons license (CC BY-SA 3.0) zugänglich. Sprache: englisch

Das Datenbankprojekt an der Universität Oxford strebt die digitale Erfassung der in die Zehntausende gehenden bekannten und publizierten vorislamischen Felsinschriften im nördlichen arabischen Raum an. Mit dieser Zusammenführung in einer Onlinedatenbank soll die Erforschung der Geschichte, Sprachen und Kulturen des altarabischen Raumes vereinfacht werden. Sprache: englisch

Die Onlinedatenbank präsentiert über 120 irischer Ogham-Steine in 3D. Zu jedem Inschriftenstein finden sich noch weitere Informationen und Beschreibungen. Die Daten sind entweder über eine interaktive Karte oder eine sehr fein justierbare Suchfunktion zu erreichen. So kann u.a. gezielt nach Bearbeitungstechniken oder den genannten Personennamen gesucht werden. Die Oghamschrift wurde in Irland und einigen westlichen Teilen Britanniens bzw. Schottlands (Schottisch-Gälisch Oghum) vom 4. bis 6. Jahrhundert dazu benutzt, an den Kanten von Steinstelen kurze Texte anzubringen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Personennamen. Sprache: englisch

In der Onlinedatenbank des »University of Pennsylvania Museum of Archaeology and Anthropology« kann man in den Funden der archäologischen Sammlungen des Museums stöbern. Sprache: englisch

Kostenpflichtige Online-Datenbank, die anstrebt die gesamte ägyptologische Fachliteratur seit 1822 zu erfassen. Sprache: englisch

Das »Museum für Islamische Kunst« der Staatlichen Museen zu Berlin (SMB) ist nun auch mit über 11.000 Artefakten in der Online-Datenbank der SMB (SMB-digital) präsent. Sprachen: deutsch, englisch

Die Bestände des Frankfurter Institutes für Stadtgeschichte, dessen Urkundenbestand bis ins Mittelalter reicht, können Online in einer Datenbank recherchiert werden. Sprache: deutsch

Im Archiv des britischen »Archaeology Data Service« finden sich eine Unmenge an Online-Publikationen, die per Stichwort oder thematisch durchsucht werden können. Sprache: englisch

Das Onlineportal bietet einen Überblick des archäologischen Sammlungsbestandes der Universität Graz. Die Datenbank kann über den Fundort oder die Objektart durchsucht werden, wobei die Detailinformationen der Funde als PDF heruntergeladen werden können. Sprache: deutsch

Open Library ist ein Projekt des gemeinnützigen »Internet Archive« und mit dem Ziel gestartet, jedes jemals erschienene Buch zumindest bibliografisch in der Datenbank zu erfassen. Jeder kann Buchdaten eintragen, jeder kann die Bibliothek durchsuchen und nutzen. U.a. sind mit Stand 2014 über eine Million eingescannter Bücher im Volltext durchsuchbar. In der Detailansicht findet man alle Möglichkeiten um an die Publikation zu gelangen (Freies eBook, Onlineausleihe etc.). Ein unendlicher Fundus, auch zum Thema Archäologie. Sprache: englisch