Bayern

»Fundreich Thalmässing« präsentiert anhand eines archäologischen Museums in der Gemeinde Thalmässing, einem Freilichtmuseum in Landersdorf und einem archäologisches Wanderweg die Ur- und Frühgeschichte der Region im bayerischen Franken. Auf den Internetseiten finden man kurze Beschreibungen des Angebotes. Sprache: deutsch

Das Museum wurde als eigenständiges Museum für Vor- und Frühgeschichte erst im Jahr 1998 eröffnet. Die Internet-Präsentation ist sehr professionell, neben den allgemeinen Informationen zum Museum und einem kurzen Abriß der Epochen vom Neolithikum bis zum Frühen Mittelalter gibt es einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung, einen eigenen Eingang für Kinder, Wandertips u.v.a.m. Sprache: deutsch

Den Schwerpunkt der landesweiten Tätigkeit des Hauses der Bayerischen Geschichte bilden die Ausstellungen. Neben den jährlich stattfindenden Bayerischen Landesausstellungen führen Wanderausstellungen in alle Regionen Bayerns. Seit seiner Gründung vor zwanzig Jahren war das HdBG in über 200 Orten zu Gast. Sprache: deutsch

Eine sehr ausführliche Zusammenstellung zu vielen Facetten der Heimatpflege speziell am Beispiel des Nördlichen Oberpfälzer Waldes. Auf den umfangreichen Webseiten finden sich, neben vielen weiteren, Informationen zur Bau- und Bodendenkmalpflege, eine Darstellung der Regionalgeschichte (u.a. Beschreibungen zur Steinzeit und Hallstattzeit), eine detaillerte Vorstellung des Heimatmuseum der Stadt Vohenstrauß, das sich der Besiedlung des ostoberpfälzer Raums widmet. Eine Seite zum lange Stöbern. Sprache: deutsch

Auf seiner Homepage informiert der fast zweihundertjährige »Historische Verein für Oberfranken« über seine Struktur und Arbeitsfelder und das Archäologische Museum in Bayreuth, dessen Träger der Verein ist. Das im Neuen Schloss in Bayreuth sitzenden Archäologische Museum zeigt in acht Räumen Funde von der Altsteinzeit bis zum Mittelalter, vorwiegend aus dem östlichen Oberfranken, wobei die Fränkische Schweiz und das Bayreuther Umland die regionalen Schwerpunkte bilden. Sprache: deutsch

Die archäologische Abteilung zeigt Ingolstädter Geschichte von den Anfängen bis zum Mittelalter in 10 Räumen, die hier kurz vorgestellt werden. Sprache: deutsch

Die Marktgemeinde Kellmünz liegt über den Resten des Kastells Caelius Mons, einer um 300 n. Chr. erbauten Befestigung an der spätrömischen Reichsgrenze der Provinz Raetia. In einem kleinen Museum und einem beschilderten Rundgang kann man sich über dessen Geschichte informieren. Sprache: deutsch

Mit dem Plan, in Manching ein Kelten- und Römermuseum als staatliches Zweigmuseum einzurichten, übernahm die Archäologische Staatssammlung München ein Projekt von überregionalem, europäischem Range. Mit der Errichtung eines eigenen Museums kann nun erstmals die europäische Bedeutung der Keltenstadt von Manching der breiten Öffentlichkeit vermittelt werden. Sprache: deutsch

Homepage des KPZ in Nürnberg. In Bezug auf die Archäologie ist das dort abrufbare Programm im Germanischen Nationalmuseum und im Kaiserburg-Museum sowie im Stadtmuseum Fembohaus von Bedeutung. Sprache: deutsch

Das KPZ in Nürnberg bietet Führungen zum Kennenlernen des Germanischen Nationalmuseums, Führungen und Gespräche in den Sammlungen, Führungen in Sonderausstellungen, Guided Tours in English, Aktionen für Kinder (ab 5) und ihre Eltern, Kurse, Kindergeburtstage und andere individuelle Angebote für Familien sowie für die Schulen lehrplanbezogene und fächerübergreifende Veranstaltungen zu den Bereichen Museum, Geschichte, Kunst/Kunstgeschichte, Deutsch/Kunst, Alltag/Kulturgeschichte, Kreatives Gestalten, Musik, Religion, ferner spezielle Angebote zu Wechselausstellungen und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrergruppen. Sprache: deutsch