DGUF will wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Die Deutsche Gesellschaft für Ur- & Frühgeschichte (DGUF) bietet im Zusammenhang mit der Tagung »Archäologie und Paläogenetik« eine neue Form der Nachwuchsförderung an.

Nachrichten durchblättern
DGUF

Zehn Studierende und Doktoranden aller archäologischen Fachdisziplinen und ihrer Nachbarwissenschaften haben die Chance, in den Genuss der Förderung zu kommen. Die DGUF bietet den Nachwuchsforschern eine bis Ende 2014 kostenfreie Mitgliedschaft an, die auch den Bezug der Fachzeitschrift Archäologische Informationen einschließt. Zudem werden erfolgreiche Bewerber von der Tagungsgebühr für die vom 9.-12. 2013 Mai in Erlangen stattfindende Tagung Archäologie und Paläogenetik befreit.

Die Förderung ist außer der Teilnahme am wissenschaftlichen Programm der Tagung nicht an aufwendige Bedingungen geknüpft. Eine Bewerbung kann noch bis zum 10. März formlos per E-Mail an Tagung2013(at)DGUF.de erfolgen. Bewerber sollten kurz erläutern, warum sie denken, dass die Teilnahme an der Tagung »Archäologie und Paläogenetik« sie persönlich weiterbringen würde.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der DGUF.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben