Der erste Neanderthaler Hollands lag auf dem Grund der Nordsee

Hobby-Paläontologe entdeckte Schädelfragment im Abfall eines Muschelfischers

Das Alter des Knochens schätzen Experten auf über 40.000 Jahre. Zu dieser Zeit war dort, wo heute Fischerboote fahren, noch ein fruchtbares, von Flüssen durchzogenes Land.

Nachrichten durchblättern
CT-Scan
Der hochauflösende CT-Scan des Neanderthalerschädels von La Chapelle-aux-Saints (Frankreich) mit dem "einmontierten" Fragment von Middeldiep und einer spiegelbildlichen Kopie. Photo: Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig

Der bedeutende Fund stammt aus einem als Middeldiep bezeichneten Gebiet rund 15 km vor der Küste Zeelands. Wie das Nationale Altertümermuseum (Rijksmusem van Oudheden) jetzt mitteilte, war das Fragment eines Stirnbeins bereits vor einigen Jahren entdeckt worden und wurde zwischenzeitlich von der Forschergruppe um Jean-Jacques Hublin vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und holländischen Wissenschaftlern untersucht. Nun wird der für die niederländische Archäologie äußerst bedeutende Fund in Leiden der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung »Neanderthal from the North Sea« zeigt diesen und weitere Funde vom Meeresgrund noch bis zum 27.9.2009 im Rijksmuseum in Leiden.

Seit 1874 kamen immer wieder fossile Knochen vom Grund der Nordsee an die Oberfläche. Der nun vorgestellte Fund ist der erste Überrest eines Neanderthalers aus dem Hoheitsgebiet der Niederlande.

Vergleiche mit anderen Neanderthalerschädeln ergaben, dass das Knochenfragment wohl vom Schädel eines jungen Mannes stammt. Eine Vertiefung im Knochen wurde von einem wohl gutartigen Tumor verursacht, der wahrscheinlich schon von Geburt an vorhanden war. Die Isotopenzusammensetzung der Knochen deutet darauf hin, dass sich der Neanderthaler wie die meisten seiner Artgenossen überwiegend von Fleisch ernährte. Die ausführlichen Untersuchungsergebnisse werden demnächst im ´Journal of Human Evolution´ veröffentlicht.

Neanderthaler-Schädelfragment
Das fossile Schädelfragment eines Neanderthalers ist über 40.000 Jahre alt. Es ist das erste Fossil eines Neanderthalers, das in den Niederlanden gefunden wurde. Foto: Erik de Goederen.
CT-Scan
Der hochauflösende CT-Scan des Neanderthalerschädels von La Chapelle-aux-Saints (Frankreich) mit dem "einmontierten" Fragment von Middeldiep und einer spiegelbildlichen Kopie. Photo: Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben