Länder

Ambitionierter Blog von Charles Ellwood Jones vom Institute for the Study of the Ancient World an der New York University, der sich zum Ziel gesetzt hat Projekte der archäologischen und historischen Wissenschaften vorzustellen, die sich dem Open Access Gedanken verschrieben haben. Sprache: englisch

Der hier angebotene freie Download ermöglicht es, sich über Google Earth die Standorte der Projekte des DAI anzeigen zu lassen. Voraussetzung ist, dass eine aktuelle Version von Google Earth auf dem Rechner installiert ist. Hinweise des DAI hierzu: Eine punktuelle Ortsangabe ist (...) nicht bei allen Projekten möglich oder sinnvoll, z.B. wenn es sich um großräumige Untersuchungen in Stadtgebieten oder ganzen Regionen handelt oder die Qualität der Luftbilder eine detaillierte Lokalisierung einzelner Monumente oder Grabungsflächen nicht zulässt. Sprache: deutsch

Die von der UNESCO geführte Liste des Welterbes umfasst insgesamt 730 Denkmäler in 138 Ländern. Davon sind 644 Kulturdenkmäler (K) und 162 Naturdenkmäler (N). Weitere 24 Denkmäler gehören sowohl dem Kultur- als auch dem Naturerbe an. Welterbestätten, die grenzüberschreitend sind, sind besonders gekennzeichnet (GÜ). Außerdem ist in den Klammern das Jahr der Aufnahme in die Welterbeliste angegeben. Sprache: deutsch

Innerhalb der Generaldirektion für internationale Kooperation und Entwicklung des französischen Außenministeriums unterstützt die Subdirektion für Archäologie und Sozialwissenschaften 155 archäologische Missionen. Die Archäologenteams dieser Missionen sind auf der ganzen Welt tätig. Auf dieser offiziellen Seite werden die einzelnen Projekte jeweils kurz beschrieben. Sprachen: arabisch, chinesisch, deutsch, englisch, spanisch, französisch

Die posthum der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellten historischen Verbreitungskarten wurden von dem Altpilologen Dr. Joachim Geisler als Freizeitaktivität erstellt. Das ursprünglich nicht zur Veröffentlichung vorgesehene sehr umfassende Kartenkonvolut umfasst den Beginn der Altsteinzeit und reicht bis zum Ende der Bronzezeit um 1000 v. Chr. Zu jeder Verbreitungskarte wurde von Hans Joachim Geisler eine Kurzerläuterung der genannten Kulturen und Epochen verfasst. Sprache: deutsch

Von der UNESCO verantwortetes Portal, das prähistorische bis zeitgenössische Orte präsentiert, an denen die Menschheit astronomische Kenntnisse erworben hat oder noch erwirbt. Das Portal bietet unterschiedliche Zugänge zum Thema: so kann man sich über mehrere Dossiers mit der Geschichte der Astronomie befassen oder in einer Datenbank nach entsprechenden Orten suchen. U.a. ist der Webseite auch ein Forum angeschlossen. Sprache: englisch

Internationales Linkverzeichnis zum Thema Archäologie (geographisch / thematisch sortiert; die Links sind nicht weiter kommentiert) Sprache: englisch

»Blue Shield« ist eine 1996 gegründete internationale Vereinigung mit Sitz in Paris, deren Ziel die Verbesserung des Schutzes von Kulturgut vor den Auswirkungen von Kriegen, bewaffneten Konflikten und Katastrophen ist. Die wichtigsten Funktionen des Komitees sind dabei die Unterstützung der internationalen Zusammenarbeit sowie von lokalen und regionalen Aktivitäten im Bereich des Kulturgutschutzes. Hinter »Blue Shield« stehen die Internationalen Fachverbände CCAAA (Co-ordinating Council of Audiovisual Archives Associations), ICA (International Council on Archives), ICOM (International Council of Museums), ICOMOS (International Council on Monuments and Sites) und IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions) sowie die entsprechenden »National Committees of the Blue Shield«. Die Webseite informiert über die Struktur und Ziele der Institution. Sprache: englisch

Die 1995 gegründete IGDF ist ein internationales Forum für alle an der Damaszenerstahlforschung Interessierten; sie sammelt und kommuniziert das Wissen und die Forschungsergebnisse zum Thema. Ziel der IGDF ist es, die unterschiedlichen Interessengruppen zum Thema Damaszenerstahl zusammenzuführen und für einen kontinuierlichen Wissensaufbau und -austausch zu sorgen. Sprache: deutsch

Sehr gut gemachte Online Zeitmaschine, mit der Kinder in die Vergangenheit unserer Welt "reisen" können. Animationen und kurze einprägsame Texte zu den einzelnen Epochen, Rätsel, Museumshinweise etc. bieten einen schönen Einstieg in die Vergangenheit. Sprache: deutsch