Limes

Webseiten des 23. internationalen Limeskongress, der vom 12. bis 23. September 2015 in Ingolstadt stattfand. Sprache: englisch

Wer waren die »Alamanni« und woher kamen sie? Was läßt sich anhand der archäologischen Befunde über das Leben an der Grenze zum römischen Reich ablesen? Waren ihre Höhensiedlungen Herrschersitze oder Fluchtburgen? Wie (und warum) wurden die Alemannen schließlich zu Christen? Und was machen alemannische Schwerter in Japan? Archäologie Online Schwerpunktthema im Januar 2001 mit Beiträgen von Dr. Christel Bücker, Prof. Dr. Dieter Geuenich, Dr. Michael Hoeper, Niklot Krohn und Stefan Mäder M.A. Sprache: deutsch

Andreas Thiel berichtet über das Projekt, den Limes in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufzunehmen. Sprache: deutsch

Zusammenstellung der Literatur zu den archäologischen und historischen Quellen der Kriege Marc Aurels gegen Markomannen, Quaden und Sarmaten. Sprache: deutsch

Das Carl Schweizer Museum ist ein privates Haus für Geschichte und Natur in der Region Stuttgart und dem schwäbischen Wald. Die kleine aber qualitative Sammlung römischer Funde - auch eine Ausstellung mittelalterlicher Stadt- und Klostergeschichte - ist exemplarisch für die kulturelle Entwicklung in Württemberg. Sprache: deutsch

Informationen des Museums über die römische Grenzsiedlung "vicus murrensis" Sprache: deutsch

Über das turbulente 3. Jahrhundert in den römischen Provinzen und den "Fall des Limes" berichtet Markus Scholz. Sprache: deutsch

Die niederländische Webseite bietet über den niederländischen Teil des Limes zahlreiche Informationen und Material (teilweise auch in Englisch) zum Herunterladen an. Sprachen: englisch, niederländisch

Kürzlich wurden den ersten frischgebackenen Limes-Führern im ehemaligen Benediktinerkloster Lorch feierlich die Zertifikate überreicht. Die qualifizierte Ausbildung der Cicerones erfolgte in Kooperation zwischen dem Landesdenkmalamt Baden-Württemberg einerseits und dem Ostalbkreis sowie dem Rems-Murr-Kreis andererseits. Das beispielhafte Pilotprojekt dient der touristischen Erschließung des römischen Grenzwalls und soll noch vor seiner Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes die Popularität des Limes steigern. Sprache: deutsch

Martin Kemkes stellt die Konzeption der neuen Ausstellung des Limesmuseums in Aalen vor. Sprache: deutsch