Der Großdolmen Lüdelsen 3 in der westlichen Altmark (Sachsen-Anhalt) - Baugeschichte, Rituale und Landschaftsrekonstruktion

Im Rahmen des Projektes „Megalithlandschaften der Altmark“ wurde 2007 der Großdolmen Lüdelsen 3 ausgegraben. Eines der frühesten Großsteingräber des nordmitteleuropäisch-südskandinvischen Trichterbecherkreises (ca. 3600 v. Chr.) präsentierte sich mit einer komplexen Bau- und Deponierungsgeschichte, die sowohl frühtrichterbecherzeitliche, spättrichterbecherzeitliche als auch schnurkeramische Aktivitäten einschließt. Ein Bericht (PDF) des Ausgrabungsprojektes auf jungsteinsite.de Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 10.07.2009
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 10.07.2009
Letzte Prüfung der URL: 19.02.2024
Status:

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 654 mal angeklickt.
User-Wertung Der Eintrag wurde bisher noch nicht von Besuchern bewertet.
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien