Der älteste Schnurfund Bayerns - Ein Seilfragment aus der neolithischen Pfahlstation von Kempfenhausen im Starnberger See

Bei unterwasserarchäologischen Ausgrabungen in der jungneolithischen Pfahlbausiedlung von Kempfenhausen im Starnberger See fanden die Forscher der Bayerischen Gesellschaft für Unterwasserarchäologie unter anderem ein Stück Seil, das durch die dendrochronologische Untersuchung von Holzfunden aus der gleichen Schicht in die Zeit 3723-3719 v. Chr. datiert werden konnte. Ein Bericht der BGFU. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 29.05.2009
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 29.05.2009
Letzte Prüfung der URL: 10.09.2017
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 169 mal angeklickt.
User-Wertung 7 von 10 Sternen
Der Eintrag wurde von 14 Besuchern bewertet und erzielte dabei eine durchschnittliche Wertung von 7.43 Punkten (bestmögliche Wertung: 10 Punkte).
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien