Neuzeit

Umfangreiche Informationen zur Bergung des 1686 in der Matagorda Bay (Texas) gesunkenen französischen Schiffes "Belle" Sprache: englisch

Linkliste der Uni Mainz, FB Geschichte Sprache: deutsch

Literaturliste zum Seminar "Einführung in die Methoden der Bauforschung und Archäologie" an der Uni Marburg im WS 95/96. Sprache: deutsch

Archäologie und Geschichte einer 1619 von Europäern in Virginia gegründeten Siedlung. Neben einem sehr kurzen Abriss der Geschichte Englands und Virginias im 17. Jahrhundert wird ausführlicher auf die Ergebnisse der Ausgrabungen eingegangen, die mit zahlreichen Plänen, Rekonstruktionszeichnungen und Fundabbildungen illustriert werden. Sprache: englisch

»MEMO - Medieval and Early Modern Material Culture Online« ist ein frei zugängliches Online-Journal, das Themen, Aspekte und Fragen zur Materiellen Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit mit breiter, inhaltlicher Ausrichtung publiziert. Es steht offen für Beiträge aller Disziplinen, die sich mit Dingen, ihrer Bedeutung und dem konkreten Umgang damit beschäftigen. Hinter MEMO steht u.a. das Institut für Realienkunde des Mittelalters und der Frühen Neuzeit der Universität Salzburg. Sprachen: deutsch, englisch

Onlinefassung der Dissertation von Elisabeth Stürmer zur Antikenrezeption (2003), LMU München: Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften. (PDF, ca. 18 MB) Sprache: deutsch

Grabungsprojekt von Donny L. Hamilton (Institute of Nautical Archaeology der Texas A&M University) zum 1692 zerstörten Port Royal (Jamaica) Sprache: englisch

Porta Historica ist ein Netzwerk mehrerer europäischer Institutionen aus dem Fachbereich der Historischen Wissenschaften. Ziel des Netzwerkes ist eine enge Kooperation aller Beteiligten und somit eine Verbesserung der Forschung. Die Webseiten informieren über die Aktivitäten des Forschungsverbundes. Sprache: englisch

Die hier vorgestellten Publikationen zur Kirchenarchäologie und Baugeschichte von Dr. Rudolf Koch (Uni Wien) sind größtenteils online abrufbar. Sprache: deutsch

Umfassende und zahlreiche Recherchetools beinhaltende Onlineausgabe und Homepage der an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz angegliederten Quellensammlung "Regesta Imperii". Als Inventar aller urkundlichen und historiographischen Quellen der römisch-deutschen Könige von den Karolingern bis zu Maximilian I. sowie der Päpste des frühen und hohen Mittelalters gehören die REGESTA IMPERII zu den großen Quellenwerken zur deutschen und europäischen Geschichte. Sprache: deutsch