Physiker erleuchten antike Fundstücke – und Archäologen: Synchrotronstrahlung entlarvt Nasenbügel an

Stolz ist das Antikenmuseum in Manchester auf einen altgriechischen Kampfhelm aus dem 7. Jahrhundert vor Christus. Doch britische Physiker enthüllten nun mit der energiereichen Strahlung aus einem Synchrotronring, dass der Helm mit einem gefälschten Nasenbügel aus dem 19. Jahrhundert ausgestattet ist. Zugleich entdeckten die Forscher aber auch, dass der Rest der antiken Kopfbedeckung tatsächlich original ist und zudem aus einem einzigen Stück Kupfer getrieben wurde. Über diese Ergebnisse berichteten die Forscher auf einer Fachtagung für Archäometrie im spanischen Saragossa. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 24.05.2004
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 13.03.2020
Letzte Prüfung der URL: 19.10.2020
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 225 mal angeklickt.
User-Wertung Der Eintrag wurde bisher noch nicht von Besuchern bewertet.
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien