Software

Die internationale Wissenschaftsgesellschaft »Epigraphy.info« möchte die Entwicklung gemeinsamer digitaler Werkzeuge, Praktiken und Methoden zur Verwaltung von Inschriftensammlungen vorantreiben und bündeln, um so die wissenschaftliche Kommunikation und Interaktion auf internationaler Ebene zu erleichtern. Grundlagen für die digitalen Erfassung der Daten bilden die sogenannten FAIR-Prinzipien: Findable, Accessible, Interoperable, Reusable. Sprache: englisch

Die vom australischen »National eResearch Collaboration Tools and Resources« Programm unterstützte Opensourcesoftware »FAIMS Mobile« ist speziell darauf ausgelegt, die digitale Datenerfassung bei Feldforschungen oder Surveys mit Hilfe der privaten Smartphones oder Tablets der einzelnen Teammitglieder durchführen zu können. Das Server-Client System ermöglicht, auch Offline, die gleichzeitige Datenerfassung durch mehrere Nutzer oder auch große Teams. Mittels einer App auf den einzelnen mobilen Geräten kann man freien Text, Fotos, Videos sowie strukturierte und raumbezogene Daten erfassen, die dann über eine Serveranwendung gesammelt und synchronisiert werden. Auf der Homepage des Projektes finden sich neben den sehr ausführlichen Informationen zur Installation und Nutzung der Software auch Supportforen. Die Software ist nur für Android-Geräte ausgelegt. Sprache: englisch

Mit den Generic Mapping Tools (GMT) lassen sich über die Kommandozeile beliebige Karten generieren und mit weiteren Daten aus externen Datensammlungen anreichern. Die GMT sind Open Source und gibt es für Linux, Mac OS X und Windows. Sie werden von der Universität von Hawaii zur Verfügung gestellt und weiterentwickelt. Sprache: englisch

Artikel von Henry Rothwell im Online-Magazin »Past Horizons« über die Möglichkeiten, die Google Earth für die Archäologie eröffnet. Sprache: englisch

Software zur Erstellung von Harris-Matrix-Diagrammen zur Visualisierung archäologischer Stratigraphien. Sprache: englisch

IADB ist eine webbasierte Datenbank zur Dokumentation archäologischer Ausgrabungen. Das System wird von einem guten Dutzend englischer Universitäten und regionalen Denkmalschutzinstitutionen eingesetzt. Im Juli 2010 wurde die IADB mit dem British Archaeological Award in der Kategorie Beste archäologische Innovation ausgezeichnet. Sprache: englisch

Das komplexe Mayakalender- und -astronomieprogramm umfasst eine Vielzahl an Funktionen, die auch im Zusammenhang mit diversen Untersuchungen des Dresdener Codex eine Rolle spielen. Sprache: deutsch

Dieses von einem griechischen Archäologen erstellte Programm bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Texte in alten Sprachen zu verfassen (Altgriechisch, koptisch, althebräisch, aramäisch, etruskisch...). Sprachen: englisch, griechisch

Übersetzungsprogramm aus dem Lateinischen ins Englische. Freeware Sprache: englisch

Umfangreiche Kartographie-Software für Windows Sprache: englisch