Spätantike &
Völkerwanderungszeit

Köln im Herbst 355. Nach nur vierwöchiger Regentschaft stirbt der fränkischstämmige Gegenkaiser Claudius Silvanus eines gewaltsamen Todes. Dies entfesselt einen Ansturm rechtsrheinischer Germanenkrieger. Es herrscht die Anarchie. Wie konnte es dazu kommen? Die Einbindung der linksrheinischen Gebiete in das römische Weltreich hatte zu einer wirtschaftlichen und kulturellen Blüte geführt. Mitte des 3. Jh. änderte sich die Situation tief greifend. Sprache: deutsch

Sie kamen von Osten über das Meer und errichteten vor etwa 1600 Jahren ihre Herrschaft in England: die germanischen Angelsachsen, deren Volksname in den Landschaftsbezeichnungen Angeln (Schleswig-Holstein) und Sachsen/Niedersachsen überdauert hat. Die einheimische keltische Urbevölkerung wurde nicht nur beherrscht, sondern in weniger als 15 Generationen sogar zu einer Minderheit im eigenen Land. Das sagen der Genetiker Mark Thomas vom University College London und seine deutschen Kollegen Michael Stumpf, Statistiker am Imperial College London, und Heinrich Härke, Archäologe an der Universität Reading. Artikel aus der WELT vom 20.7.2006. Sprache: deutsch

Eine Onlinepublikation von Rainer Warland. Sprache: deutsch

Informationen zu einem Projekt des Bereiches Provinzialrömische Archäologie der Universität München. Das spätrömische Kastell von Nag el-Hagar befindet sich unmittelbar am Ostufer des Nil, etwa 45 km nördlich der Südgrenze der spätantiken Provinz Thebaïs, das nach Aufgabe der sog. Dodekaschoinos die südliche Reichsgrenze bildete. Sprache: deutsch

Inhalt einer Tafel des Wissenschaftlichen Lehrpfades am Limberg (Gemeinde Sasbach am Kaiserstuhl) Sprache: deutsch

Das Forschungsprojekt »The Coptic Magical Papyri: Volksreligion im spätantiken und frühislamischen Ägypten« ist am Lehrstuhl für Ägyptologie der Universität Würzburg angesiedelt und auf fünf Jahre ausgelegt. Mit dem Projekt soll ein vollständiger Überblick aller heute bekannten magischen Texte und Textfragmente aus der Zeit von etwa 200 bis 1200 nach Christi Geburt geben werden – inklusive Übersetzung, Interpretation und Einordnung in einer frei zugänglichen Datenbank. Auf der Homepage wird und soll umfassend, auch mit Hilfe eines Blogs, über das Projekt informiert werden: von der Struktur und Zielsetzung bis hin zu Onlineressourcen. Sprache: englisch

Private Seite mit einführenden Informationen rund um die Völkerwanderungszeit. Sprache: englisch

Die Virtual Library Alte Geschichte versucht als Sektion der Virtual Library Deutschland und Teil der Virtual Library History, die WWW-Angebote im Bereich der deutschsprachigen Alten Geschichte zu bündeln und übersichtlich zu präsentieren. Sprache: deutsch

Detaillierter Artikel zur Völkerwanderung mit umfangreicher Literaturliste. Sprache: deutsch

Artikel von E. Kislinger in Ausgabe 15/VI/2000 der Online-Zeitschrift Forum Archaeologiae über ein bisher wenig beachtetes Bauwerk in der Nähe von Torrenova auf Sizilien. Sprache: deutsch