Neolithikum

Zur Schnurkeramik und Glockenbecherkultur in Nordostbayern wird ein kurzer Überblick gegeben. Mit einer Zeittabelle zur Periodisierung der Jungsteinzeit - aus dem Lexikon des Landschaftsmuseums Obermain in Kulmbach. Sprache: deutsch

Das weltweit angelegte Forschungscluster des Deutschen Archäologischen Institutes befasst sich mit der Phänomen der Seßhaftwerdung und den Folgen ursprünglich wildbeuterischer Gesellschaften. Auf der Webseite wird der "Projektverbund" und die einzelnen Untersuchungen vorgestellt. Sprachen: deutsch, englisch

Artikel von Hans-Peter Uerpmann über die Entwicklung der produzierenden Wirtschaftsweise (Ackerbau und Viehzucht), erschienen in: Mitteilungen der Gesellschaft für Urgeschichte — 16 (2007). [PDF 1,3 MB] Sprache: deutsch

Forschungsprojekt des Instituts für Ur- & Frühgeschichte der Universität Köln zur Kultur- und Umweltgeschichte der Ostsahara. Hauptgegenstand der Untersuchungen ist die »Cave of Beasts« (Wadi Sura II), eine große Höhle am Südwestrand des Gilf Kebir Plateaus, die mit tausenden von Felszeichnungen übersät ist. Daneben soll der landschaftsarchäologische Kontext der Mikroregion erforscht werden. Die Zwischenberichte können als PDF heruntergeladen werden. Sprache: englisch

Vor 7000 Jahren kam es in einem steinzeitlichen Dorf im heutigen Österreich zu einer Schlacht mit mindestens hundert Toten. Wer von den Gefallenen Angreifer und wer Verteidiger war, das konnten Wiener Forscher mit einer neuen Methode zur Knochenanalyse zeigen, teilt die Universität für Bodenkultur in Wien mit. Artikel von Christine Harbig in DAMALS ONLINE vom 8.7.2003. Sprache: deutsch

Am Übergang von der Jungsteinzeit zur frühen Bronzezeit vollzogen sich innerhalb der Gesellschaft einschneidende Veränderungen. Schön zu sehen an zwei Kulturen, die zunächst trotz enger Nachbarschaft getrennte Wege gingen. Doch das sollte sich ändern. Artikel von Roland R. Wiermann. Sprache: deutsch

Die Befestigungsanlage (3./2. Jt. v.Chr) von Zambujal spielt eine wichtige Rolle in der Forschung zum Glockenbecher-Phänomen und zur frühen Kupfermetallurgie. Beschreibung eines Forschungsprojekt des Deutschen Archäologischen Instituts in Portugal. Sprache: deutsch

Die GIS-basierte Auswertung der räumlichen Dimension von Zeit eröffnet neue Interpretationsmöglichkeiten, die anhand zweier Fallbeispiele exemplarisch illustriert werden.
Artikel von Johannes Müller in jungstein SITE Sprache: deutsch