Apps

Mit der Web-App "Cultural gems" hat die Europäische Kommission ein Angebot entwickelt, mit dem man [Stand Dez. 2018] das kulturelle Leben und Angebot von 168 europäischen Städten entdecken kann: Museen, Theater, Stätten des Kulturerbes, Denkmäler und viele weitere touristische Attraktionen. Gleichzeitig hat man aber auch die Möglichkeit für seine eigene Stadt, neue Angebote (interessante Touren etc.) in der App bereitzustellen. Sprache: deutsch

Der Audioguide zur Sonderausstellung «Die Pfahlbauer – Am Wasser und über die Alpen» im Bernischen Historischen Museum (3.4.-26.10.2014) bietet einen Einblick in die Ausstellung und lädt zur Entdeckung von Seeufersiedlungen ein. Die App kostet 4.- CHF (3,59 €) und kann für Android im Google Playstore oder für iOS-Geräte bei iTunes heruntergeladen werden. Sprache: deutsch

Gemeinsames Portal aller Lübecker Museen, mit dessen Hilfe man sich einfach über die aktuellen Veranstaltungen und die einzelnen Schwerpunkte der Museen informieren kann. Das Angebot gibt es auch als App für IOS und Android. Sprache: deutsch

Die dänischsprachige App präsentiert die wichtigsten prähistorischen und historischen Fundstellen in Zentraljütland. Die App arbeitet u.a. mit Techniken der Argumented Reality und macht dem Betrachter vor dem Hintergrund der heutigen Landschaften die Vergangenheit wieder sichtbar. Sprache: dänisch

DO IT DIGITAL - Römermuseum Schwarzenacker

Das »Römermuseum Schwarzenacker« im saarländischen Homburg bietet zwei Entdeckertouren per App in die Römerzeit und den Barock an. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einer klassischen Schnitzeljagd oder bei Geocaching, erweitert durch Medieninhalte, Internet und die Möglichkeit als Spieler selbst etwas beizutragen.

Die »Eco-Pfade« sollen mit Informationstafeln im Verlauf mehrerer Spaziergänge nachvollziehbar machen, wie sich die Region um Kassel historisch entwickelt hat und welche Spuren heute noch zu finden sind. Zu jedem dieser Rundwege exisitiert ein Flyer mit Informationen und Kartenausschnitt, der als PDF kostenfrei heruntergeladen werden kann. Für einige davon können Hörführungen als MP3-Dateien heruntergeladen werden. Alles zusammen ist auch als App für Android-Geräte verfügbar. Sprache: deutsch

Die App liefert für die Kirchen in Köln Hintergrundinformationen, deren Ursprünge vor dem Jahr 1000 liegen. Zu jeder dieser Kirchen, die in einer Kartenansicht nebst des eigenen Standortes verzeichnet sind, finden sich Bilder, Pläne und Texte, die über die Grabungen, Datierungen und die funktionale Einordnung der Bauphasen vor dem Jahr 1000 informieren. Dazu sind jeweils Adresse, Öffnungszeiten, Telefonnummern, Webseiten, Beschreibungen und Fotos hinterlegt. Sprache: deutsch

Die App Frühchristliches Köln führt Sie durch das Köln des frühen Christentums. Zu jeder Kirche sind die archäologischen Baupläne sowie Fotos der Bauten bzw. Funde vorhanden. Einige Kirchen verfügen sogar über Videos. Sprache: deutsch

Auch abseits der bekannten Wege präsentiert das Archäologische Museum Hamburg (AMH) mit der App eine Vielzahl spannender Orte in der Hansestadt. Kostenlos erhältlich für Android im Appstore von Google. Sprache: deutsch

Der Guide des österreichischen Landesmuseums Burgenland bietet neben der Audioführung zu zahlreichen Exponaten weitere Details, Kommentare der Kuratoren und zusätzliches Bildmaterial. U.a. kann man sich eine eigene Zusammenfassung des Rundgangs zusammenstellen. Der Guide ist kostenlos und nur für iOS-Geräte erhältlich. Sprache: deutsch