Apps

Der App-Audioguide der »Archäologischen Bodenforschung Basel« führt Sie zu Originalfundplätzen der keltischen, römischen und mittelalterlichen Geschichte Basels, an denen archäologische Informationsstellen eingerichtet wurden. Mit Hilfe digitaler Rekonstruktionen sowie zahlreichen Bildern werden die Themen der einzelnen Stationen des archäologischen Rundgangs vertieft. Erhältlich für Android- und iOs-Geräte.

»ARmob« ist eine App für Android- und iOS-Geräte, mit deren Hilfe man sich an zahlreichen Fundstellen in der Großregion Eifel-Mosel-Hunsrück (Luxemburg und Rheinland-Pfalz) mittels Erweiterter Realität (Augmented Reality) 3D-Rekonstruktionen der Denkmäler vor Ort am Smartphone oder Tablet anzeigen lassen kann. Auf der Homepage des Projektes kann man sich mittels einer interaktiven Karte eine Route zusammenstellen, um diese dann auf die jeweiligen Endgeräte zu laden. Im weiteren finden sich dort Links auf die App-Stores sowie ein Glossar der verwendeten Fachbegriffe. Beim Projekt ARmob (Antike Realität - mobil erleben) handelt es sich um ein transnationales LEADER-Projekt. Sprachen: deutsch, englisch, französisch, niederländisch

ARTMAPP ist eine iPhone-App und ein mobiler Ausstellungskalender und Führer zur Kunstmuseen und verwandten Orten mit Schwerpunkt auf Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sprache: deutsch

Die Audioguide-App bietet Informationen und Hintergründe zur Dauerausstellung »Ötzi, der Mann aus dem Eis« im Südtiroler Archäologiemuseum. Die App behandelt in insgesamt 45 Minuten in Ton und Bild 23 Themenpunkte und enthält eine interaktive Karte des Museums. Kostenlos bei iTunes und im Google Playstore erhältlich. Sprachen: deutsch, englisch, französisch, italienisch, russisch

Die berühmten Tempelanlagen von Baalbek im Libanon, das antike Heliopolis, sind eine der größten römischen religiösen Stätten der Welt und gehören zum Weltkulturerbe. In Zusammenarbeit zwischen der libanesischen Antikenbehörde (DGA), dem Deutschen Archäologischen Institut (DAI) und der Firma Flyover Zone wurde eine App entwickelt bei der man die Wahl hat, ob man sich virtuell durch die heutige Ausgrabungsstätte oder durch die digitale Rekonstruktion der antiken Kultorte bewegt. Die App läuft auf Smartphones und Tablets (Android, iOS), PCs und Laptops (Macintosh, Windows 10) und VR-Headsets (Oculus Go, Oculus Quest, Oculus Rift, Oculus Rift-S, HTC Vive) und kann in den jeweiligen Portalen sowie auf www.flyoverzone.org heruntergeladen werden. Sprachen: arabisch, deutsch, englisch, französisch

In der App sind alle Museen in Bayern aufgeführt. Neben der Möglichkeit sich alle Angebote in der Nähe des aktuellen Standorts anzeigen zu lassen, sind die Museen auch thematisch gegliedert. Im weiteren umfasst die App einen ausführlichen Veranstaltungskalender, in dem viele Museen und Sammlungen ihre aktuellen Veranstaltungen veröffentlichen. Die App ist für Android- und iOS-Geräte erhältlich. Sprache: deutsch

Das Britische Museum bietet für iOS- und Android-Geräte einen kostenlose Lite-Version seines Multimediaguides an. Die Vollversion, die einen detaillierten Einblick in die Schätze des Britischen Museums gewährt, die Planung von Touren erleichtert und detaillierte Informationen zu vielen Ausstellungsstücken bietet, kann man kostenpflichtig innerhalb der App freischalten lassen. iOS-Nutzer finden die App hier. Sprache: deutsch

Die App »Burg Katzenstein« führt multimedial und unterhaltsam durch eine der ältesten und besterhaltenen Stauferburgen in Baden-Württemberg. Eingebunden in eine virtuelle und interaktive Führung erklären Wissenschaftler diverse Besonderheiten von Burg und Umgebung. Nur für iOS-Geräte erhältlich, kostenpflichtig. Sprache: deutsch

Die im Rahmen einer Sonderausstellung am Limesmuseum Aalen 2013 entwickelte App, bietet in Form einer illustrierten Bildergeschichte ausführliche Informationen zur Person des römischen Kaisers Caracalla und seinem Germanenfeldzug. Seit dem Ende der Ausstellung steht die App den Besuchern des Limestores Dalkingen als zusätzliches Vermittlungsangebot zur Verfügung. Kostenfrei erhältlich für iPhone und Android. Sprache: deutsch

Wer durch die Ruinen der frühmittelalterlichen irischen Klostersiedlung Clonmacnoise gehen und gleichzeitig die Siedlung in ihrem Originalzustand sehen will, kann dies mit Hilfe einer App erreichen. Dank 3D-Rekonstruktionen und GPS-Technik wandelt sich das Smartphone in eine »virtuelle Zeitmaschine«. Allerdings nur, so man ein iOS-Gerät besitzt. Sprache: englisch