400.000ster Besucher im LWL-Museum für Archäologie in Herne

Gut fünf Jahre nach Eröffnung zählte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) im Museum für Archäologie in Herne am Mittwoch (28.5.) den 400.000sten Besucher.

Nachrichten durchblättern
400.000ster Besucher in Herne
Foto: LWL/Kalus

LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch (2. v. li.) und Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock (5. v. li.) beglückwünschten Tim Mengelkamp (36, 3. v. li), Lehrer an der Gesamtschule Herne, und überreichten ihm einen Gutschein für einen Besuch des Klostermarktes Dalheim am letzten Augustwochenende - inklusive Übernachtung in einem Hotel in Dalheim und einer Exklusivführung durch das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur. Eine LWL-Museumscard für die ganze Familie erhielt Annika Fiebig (16), Schülerin an der Gesamtschule Herne (4. v. li). Und die Blumen gingen an Celine Trocszynski (26), Lehrerin des Collège Rabelais in Henin-Beamont, der Partnerstadt von Herne in Frankreich.
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch: "Wir freuen uns, dass Sie mit Ihren französischen Austauschschülern das Museum besuchen. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt uns wieder den guten Ruf unseres Archäologiemuseums". Auch Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock freute sich über die Zahl, denn "mit durchschnittlich 80.000 Besuchern jedes Jahr gehört das Museum zu den bundesweit nur fünf Prozent der Museen, die jährlich über 50.000 Besucher verzeichnen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben