Klassische Archäologie

Ausgehend von Bourdieu’s habitus Konzept und Bruno Latour’s actor-network Theorie plädiert Philipp W. Stockhammer in seinem Artikel für eine deutlich komplexere Analyse archäologischer Artrefakte. Erschienen in: Transcultural Studies No 1 (2012), 7-42. (PDF-Dokument, 3,2 MB) Sprache: englisch

Das Bibliothekportal »Persee« stellt u.a. zahlreiche französischsprachige archäologische Zeitschriften frei zur Verfügung. Daneben kann man sich nach der kostenfreien Anmeldung einiger hilfreicher Werkzeuge wie Bookmarks, eigene Anmerkungen etc. bedienen. Sprachen: englisch, spanisch, französisch

Das Projekt und E-Learning-Angebot "Pharos" zielt darauf ab didaktisches Material und Strategien zu dessen Anwendung in der universitären Lehre der Klassischen Altertumswissenschaften zu entwickeln und anzubieten. Bisher (Stand 2007) gibt es Studieneinheiten zum Klassischen Athen und zum Augsteischen Rom. Das an dem an der Universität Bochum entwickelten Angebot die Fächer vereinigt die drei getrennten Fächer Klassische Archäologie, Klassische Philologie und Alte Geschichte, die zu jedem Themenbereich ihr Wissen bereitstellen. Neben den Studieneinheiten ist noch eine Diathek, ein Lexikon, eine Bibliothek und ein Quellenverzeichnis vorhanden. Nach dem Lesen der kurzen Benutzerhinweise kann man sich dem umfangreichen Material zuwenden. Sprache: deutsch

Kurzer Bericht über die seit 2011 laufenden archäologischen Forschungen des »Zentrums Antike« der Universität Graz in der antiken griechischen Stadt Pheneos (Präfektur Korinthia). Die jährlichen Forschungsberichte liegen als PDF zum Herunterladen vor. Sprache: deutsch

Grabungsprojekt der Uni München in einer antiken Metropole im türkischen Schwarzmeerbereich zur exemplarischen Erforschung der Urbanisierung im nordanatolischen Raum während der Römischen Kaiserzeit. Auf den Seiten werden das Projekt und erste Ergebnisse vorgestellt. Sprache: deutsch

Projektseite des Instituts für Archäologien, Fachbereich Klassische und Provinzialrömische Archäologie der Universität Innsbruck zu den Ausgrabungen und Forschungen in Pompeji. Die Darstellungen sind insgesamt sehr knapp gehalten, bieten aber einen guten Einblick in die bisherigen Arbeiten des Institutes. Sprache: deutsch

Themenportal in Propylaeum über den Heidelberger Professor für Klassische Archäologie Roland Hampe. Auf diesen Seiten finden sich zahlreiche Bild- und Video-Dokumente, die seine ethnoarchäologischen Forschungen dokumentieren. Sprache: deutsch

Italienische Zeitschrift von der Università della Calabria. Sprache: italienisch

Webseiten des altertumswissenschaftlichen Teilbereichs des Sonderforschungsbereich "Ritualdynamik - Soziokulturelle Prozesse in historischer und kulturvergleichender Perspektive" an der Universität Heidelberg, der sich ausschließlich mit dem Thema "Rituale" auseinandersetzt. Im Fokus liegen dabei das alte Ägypten, Assyrien, das hellenistische und kaiserzeitliche Griechenland, das römische Reich und Westeuropa im hohen Mittelalter sowie Rajasthan (Indien) vom 18. bis 20. Jahrhundert, aber auch das mittelalterliche aschkenasische Judentum im (christlichen) Mitteleuropa. Sprachen: deutsch, englisch

Themenportal bei Propylaeum, auf dem alle Publikationen und Monographien zusammengeführt sind, die im Rahmen des DFG-Projektes "Rezeption der Antike im semantischen Netz" ausgewertet werden. Große Teile der Publikationen aus dem 16. bis späten 19. Jahrhundert liegen digitalisiert vor. Sprache: deutsch