Ausgrabungen

Lehrgrabung der Universität Innsbruck in Aramus (15km nördlich von Jerevan, einer urartäischen Stadt mit Festungsanlage im Rahmen der internationalen Field School Aramus. Sprache: englisch

Teilnahmemöglichkeiten an archäologischen Ausgrabungen weltweit findet man in dieser sehr aktuellen Zusammenstellung von Ken Stuart. Eine gute Übersicht nicht nur für professionelle Ausgräber auf der Suche nach einem Job: Auch für Praktikanten und Laien ("volunteers") ist oft was dabei (allerdings muß man bei letzterem meist etwas bezahlen). Sprache: englisch

Die vom »Archaeological Institute of America« präsentierte Übersicht listet weltweit zahlreiche Grabungsvorhaben auf, an denen man teilnehmen kann. Allerdings muss man für die Teilnahme bezahlen. Die Grabungsprojekte sind auf einer interaktiven Karte eingetragen, so dass man gezielt nach bestimmten Regionen suchen kann. Sprache: englisch

Archaeological Automatic Interpretation and Documentation of cEramis »ArchAIDE« heißt das von der EU unterstützte internationale Projekt, das die Bestimmung von Keramikfragmenten per App möglich machen soll. Geplant ist durch die Eingabe von Daten und Scans der Funde in eine einfache Eingabenmaske automatisiert Bestimmungsvorschläge aus einer Referenzdatenbank zu erhalten. Die Homepage des im Jahr 2016 gestarteten Projektes erläutert die zugrunde liegenden Ideen und Herangehensweisen und berichtet über die aktuellen Fortschritte. Sprache: englisch

Bei Ausgrabungsarbeiten an einer römischen Archäologiestätte im Salzburger Stadtteil Liefering kam ein 30-jähriger Archäologe ums Leben. Die Archäologen hatten in zweieinhalb Meter Tiefe gearbeitet, als das Erdreich plötzlich zu rutschen begann. In Anbetracht des tragischen Unglücks wurde die Grabung eingestellt. Sprache: deutsch

Nützliche Informationen zu Grabungstechnik und Archäologie. Sprache: deutsch

Der Veitsberg ist eine Befestigung im Tal der Fränkischen Saale (Unterfranken). Er ist Teil der Pfalz Salz, die vom 8.-10. Jahrhundert zu den Zentren des Fränkischen Reiches gehört. Seit 2009 erforschen die Universität Jena und das Römisch-Germanische Zentralmuseums Mainz in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, der Stadt Bad Neustadt und den Gemeinden Hohenroth und Salz diesen Fundplatz. Dieser Blog berichtet für alle Interessierten von den aktuellen Forschungen. Sprache: deutsch

In diesem persönlichen Grabungstagebuch berichtet Lothar Jungeblut über die Ausgrabungskampagnen in einer befestigten Siedlung der jüngeren Bronzezeit bei Isingerode im nördlichen Harzvorland. Sprache: deutsch

Hier findet man eine Aufstellung von Ausgrabungen in Frankreich, an denen man als »Freiwillige(r)« teilnehmen kann (mit Angaben zu den Voraussetzungen und Kontaktadressen). Um zur Übersicht zu gelangen, muss man schon mal etwas suchen: Der Link dorthin verbirgt sich hinter der kleinen Karte links von der Überschrift. Auf der Folgeseite kann man dann nach Regionen / Zeitstufen auswählen. Sprache: französisch

Der Beginn des Handbuches liegt in den späten 1980er Jahren und seither wurde es immer wieder aktualisiert. Auf den Internetseiten der Verbandes der Landesarchäologen ist das Inhaltsverzeichnis des »Grabungstechnikerhandbuchs« publiziert. Die einzelnen Kapitel liegen als PDF-Dateien vor und sind über das Verzeichnis zugänglich. Sprache: deutsch