Landkarten

Diese offene Plattform für altertumswissenschaftliche Geodaten und Karten wird vom Deutschen Archäologischen Institut betrieben. Der Zugriff ist ohne Anmeldung möglich. Die Geodaten können heruntergeladen oder z.B. in Form eines WMS online genutzt werden (im Rahmen der jeweiligen Nutzungslizenz). Registrierte Nutzer können Daten hochladen und mit anderen teilen. Sprachen: deutsch, englisch

Die thematische Plattform www.3d-geology.de soll die unterschiedlichen Möglichkeiten der 3D-Modelierung mit ihrer virtuellen Realität zu unterschiedlichen Themen und neuen Anwendungsgebieten bei der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Geo-Ressourcen bekannt machen. Auf der Seite werden u.a. 3D-Animationen und interaktive 3D-Modelle zur Geologie angeboten. Sprache: deutsch

Im Archäologie-Atlas sind die in der Denkmalliste Schleswig-Holsteins verzeichneten archäologischen Kulturdenkmale, Grabungsschutzgebiete und die Kern- und Pufferzone des UNESCO-Weltkulturerbes »Archäologischer Grenzkomplex Haithabu und Danewerk« sowie die archäologischen Interessensgebiete auf einer interaktiven Landkarte abrufbar. Beim ersten Aufruf sind diese allerdings nicht direkt sichtbar, man muss erst eines der Themen am unteren Fensterrand anklicken und durch Setzen eines Hakens im entsprechenden Feld sichtbar schalten. Sprache: deutsch

Der »Atlas Cosmographicae« des belgischen Mathematikers, Geograf und Kartograf Gerhard Mercator ist in der Ausgabe von 1596 komplett auf Wikimedia Commons veröffentlicht. Sprache: deutsch

Umfangreiches Linkverzeichnis zu den Bereichen Übersichtskarten, Anschriften für Karten- und Prospektanforderungen, Länderinformationen und Karten, Kartenmaterial/Satellitenaufnahmen, Historische Karten, Geschichte von Ägypten, Amerika usw., Museen u.a. Sprache: deutsch

Im Geoportal des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum lassen sich die Bau- und Kunstdenkmale sowie archäologische Bodendenkmale auf einer interaktiven Landkarte (WebGIS) anzeigen. Bei den dargestellten Bodendenkmalobjekten handelt es sich um bereits veröffentlichte Bodendenkmalflächen mit Denkmalnummer, oberirdisch sichtbare Bodendenkmale mit vollständiger Beschreibung und Grabungsschutzgebiete. Sprache: deutsch

Sehr ausführlich und detailliert gestaltete interaktive Karte der durch Terrorgruppen wie IS zerstörten oder bedrohten Kulturdenkmale im Vorderen Orient und in Nordafrika. Erstellt wird das Kartenmaterial von der Arbeitsgemeinschaft »Antiquities Coalition«. Sprache: englisch

Die Sammlung umfasst über 38.000 historische Karten und Bilder und ist online frei zugänglich. Der Schwerpunkt liegt auf Karten Nord- und Südamerikas des 18. und 19. Jahrhundert, es befinden sich aber auch historische Karten aus Europa, Afrika und Asien darunter. Die Karten sind hochauflösend hinterlegt und lassen sich exportieren. Sprache: englisch

Die Denkmale Sachsen-Anhalts werden hier erstmals zentral auf einer Karte dargestellt, wobei zu jedem einzelnen Denkmal grundlegende Informationen abgerufen werden können. Erfasst sind insbesondere der reiche Bestand des Landes an Bau- und Kunstdenkmalen sowie die obertägig sichtbaren archäologischen Denkmäler. Die archäologischen Fundstellen sind also nicht vollständig in dieser Karte verzeichnet. Sprache: deutsch

Die Denkmalkartierung illustriert die in der nachrichtlichen Denkmalliste des Landes Berlin aufgeführten Denkmalpositionen. Neben den Baudenkmalen sind auch Bodendenkmale verzeichnet. Der Abruf von weitergehenden Informationen gestaltet sich einigermaßen umständlich: Zunächst muss das richtige Werkzeug ("Markieren für Sachdatenabfrage") durch Klick auf einen Button aktiviert, danach das Objekt in der Karte markiert und dann mittels Doppelklick die Abfrage gestartet werden. Daraufhin wird eine Kurzinfo angezeigt mit einem Link zur Datenbank. Klickt man diesen dann an, erhält man Zugang zu einigen Grundinformationen zum betreffenden Denkmal. Sprache: deutsch