Freilichtmuseen

Homepage des im September 2001 eröffneten »Südtirols ersten archäologischen Aktivmuseums«, in dem sich alles um die Lebensweise der im Schnalstal ansässigen Menschen zu Ötzis Zeiten dreht. Auf der Seite gibt es denn natürlich auch Infos zur Entdeckung des Gletschermannes, seinem Lebensraum und kulturellen Hintergrund. Sprachen: deutsch, englisch, italienisch

Auf der Homepage des Freilichtsmuseums finden sich neben den Informationen rund um den Museumsbetrieb auch Artikel über die Slawen in Brandenburg. Sprache: deutsch

Die Slawenburg Raddusch liegt in der Niederlausitz, dem ehemaligen Siedlungsgebiet des slawischen Stammes der Lusizi. Ihnen verdankt die (Nieder-) Lausitz ihren Namen. Die hier heute noch als ethnische Minderheit lebenden Sorben/Wenden sind Nachfahren der Lusizi. Homepage des am 28.5.2003 neu eröffneten Freilichtmuseums an der BAB 15. Sprache: deutsch

Kleines familiengerechtes Freilichtmuseum zum Thema Steinzeit. Das Museum ist Teil des Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf. Sprache: deutsch

Das kleine Freilichtmuseum in Mecklenburg-Vorpommern präsentiert Haus- und Hüttennachbauten aus dem Mesolithikum und der Jungsteinzeit. Sprache: deutsch

Neue Homepage des Archäologischen Freilichtmuseums Gross Raden (Sternberg/MVP), wo eine rekonstruierte slawische Siedlung des 9.-10. Jh. besichtigt werden kann. Sprache: deutsch

Homepage des niederländischen Freilichtmuseums »Stichting Prehistorische Nederzetting«, dessen Rekonstruktionen das Leben der Steinzeit präsentieren. Sprache: niederländisch

Berichte aus dem Wikingermuseum Haithabu, von Kai-Erik Ballak Sprache: deutsch

Die gallo-römische Tempelanlage Anlage wurde 1986 und 1987 unter Leitung des Rheinischen Landesmuseums Trier ausgegraben und teilweise rekonstruiert. Kurze Informationen und eine Bildergalerie mit Fundstücken aus dem Tempel. Sprache: deutsch

Im Freilichtmuseum Lütjenburg wurde eine mittelalterliche Turmhügelburg samt ihrer Vorburg (Wohn-, Wirtschaftsgebäude etc.) rekonstruiert. Neben akutellen Informationen zu den Museumsaktivitäten findet man auf der Homepage auch ausführliche Artikel zu den rekonstruierten Gebäuden. Sprache: deutsch