Freilichtmuseen

Die Homepage des Archäologischen Parks »Ostkastell Welzheim« im Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg) informiert über die Veranstaltungen und Angebote des Freilichtmuseums und bietet einen Einblick in die Geschichte des römischen Kastells. Sprache: deutsch

Der archäologische Park in der toskanischen Gemeinde Poggibonsi vereinigt neben einem Museum mehrere archäologische Fundstellen auf dem Gebiet der Gemeinde. Zum Park gehört auch das archäologische Freilichtmuseum Archeodromo, das die Rekonstruktion eines mittelalterliches Dorfes und das bäuerliche Leben zur Zeit Karls des Großen präsentiert. Auf der Webseite findet man das aktuelle Programm des Parks und Informationen zu den einzelnen Stationen. Sprache: italienisch

Homepage des schweizerischen Museumsdorf Lacustre Gletterens (Kanton Fribourg, in dem Nachbauten der verschiedenen Haustypen der Schweiz aus der Pfahlbauzeit präsentiert werden. Die Seiten informieren über das aktuelle Programm des Museums. Sprachen: deutsch, französisch

Umfangreiche Linksammlung zur experimentellen Archäologie (von EXARC) Sprache: englisch

In unmittelbarer Nähe zur altsteinzeitlichen Höhle Ramioul in Belgien wird 2015 das archäologische Museum der Region Wallonien eröffnen. Im Museum und umgebendem Freigelände werden 500.000 Jahre Menschheitsgeschichte präsentiert. Die Webseiten informieren umfassend über das Museum und seine Aktivitäten.

Das bei Homburg im Saarpfalz-Kreis gelegene Freilichtmuseum »Römermuseum Schwarzenacker« basiert auf einer ca. 2000 Einwohner großen römischen Siedlung. Die freigelegten und teilweise rekonstruierten Gebäude, Häuserfassaden, Straßenzügen mit überdachten Gehsteigen und Abwasserkanälen vermitteln einen lebendigen Einblick in den Alltag einer gallorömischen Etappenstadt vor 2000 Jahren. Sprache: deutsch

Offizielle Informationsseite des in Haltern geplanten »Römerpark Aliso«, für den ab 2014 an originalen Fundstellen Gebäude der römischen Garnison rekonstruiert werden sollen. Sprache: deutsch

Lange war das Gelände des Römerparks Ruffenhofen Acker. Um das darunter liegende Bodendenkmal – das Römerkastell und die zugehörige Zivilsiedlung – langfristig zu schützen, wurden in den Jahren 2002 und 2003 36 ha Fläche angekauft. Sprache: deutsch

Rekonstruierte sächsische Hofanlage (6-8 Jh) mit Haupthaus, Grubenhaus, Scheune, Heuberge, Garten, Acker. Experimentelle Archäologie: Textilverarbeitung, Leder, Eisengewinnug im Rennofen, Bronzeguß, Holzkohle, Teer, Holzverarbeitung ... Sprache: deutsch

Homepage des im September 2001 eröffneten »Südtirols ersten archäologischen Aktivmuseums«, in dem sich alles um die Lebensweise der im Schnalstal ansässigen Menschen zu Ötzis Zeiten dreht. Auf der Seite gibt es denn natürlich auch Infos zur Entdeckung des Gletschermannes, seinem Lebensraum und kulturellen Hintergrund. Sprachen: deutsch, englisch, italienisch