Klassische Antike

Zum ersten Mal präsentiert eine große Ausstellung die Folgen von interkulturellen Kontakten in der Antike. Die Ausstellung „Ägypten – Griechenland – Rom. Abwehr und Berührung“ macht anschaulich, wie sich vom 2. Jahrtausend vor Christus bis zum Ende der Antike Ägypten, Griechenland und Rom in Kunst und Kultur gegenseitig beeinflussten. Sprache: deutsch

Das Allard Pierson Museum ist das archäologische Museum der Universität Amsterdam. Auf der Homepage des Museums werden die aktuellen Veranstaltungen und Ausstellungen präsentiert. Im weiteren bietet das Museum noch kostenfreien Zugang zu einer Bild- sowie einer Objektdatenbank, in der alle Fundobjekte des Museums aufgeführt sind. Sprachen: englisch, niederländisch

Auf dem Internetangebot von Google Arts & Culture zeigt die Antikensammlung im Alten Museum der Staatliche Museenn zu Berlin in mehreren Themenbereiche gegliedert einen repräsentativen Querschnitt durch seine Objekte. Ergänzt wird das Angebot durch die Möglichkeit eines virtuellen Museumsbesuches. Sprache: deutsch

Gemeinsamer Internetauftritt der Glyptothek München, der Staatlichen Antikensammlungen München und des Pompejanum in Aschaffenburg. Die übersichtlich gestalteten Webseiten bündeln u.a. in der Rubrik »Antike Meisterwerke« die aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen der Häuser. Hier findet sich auch die Artikelreihe »Der besondere Fund«, in der in regelmäßigen Abständen kleinere Artikel über Funde aus den beteiligten Museen veröffentlicht werden. Sprachen: deutsch, englisch

Sprache: deutsch

Eine der ambitioniertesten Online-Ausstellungen: Die Antikensammlung Erlangen präsentiert im »virtuellen Museum« neben der Galerie der Gipsabgüsse und der Originalsammlung antiker Keramik und Kleinkunst auch eine sehr interessante Sammlung historischer Fotographien, Einlicke in neueste Forschungsergebnisse und einen Museumskiosk. Sprache: deutsch

Die kurze Informationsseite informiert über die Entstehung und die Dauerausstellung des Museums in Varnavas. Im Weiteren finden sich noch ausführliche Artikel über die legendäre Schlacht und die daraus entstandene Sportart. Sprachen: englisch, griechisch

Antikenmuseum mit ca. 800 Gipsabgüssen nach antiken Skulpturen, ca. 500 Originalen antiker Kleinkunst (griechisch-römisch): Terrakotten, Vasen, Bronzen, Gläser antike Porträts. Bauskulpturfragmente aus Baalbek/Libanon, Sonderausstellungen, Führungen Sprache: deutsch

Offizielle Webseite des Archäologischen Museums Buldur in der südwestlichen Türkei. Neben Informationen zum Museum, bieten die Webseiten auch einen Einblick in archäologisch-historische Sehenswürdigkeiten der Stadt. (Teilweise englische Seiten) Sprachen: englisch, türkisch

«Hannibal vor den Toren!»: Der 215 v. Chr. ertönte Schreckensruf war schon in der Antike ein geflügeltes Wort. Der ehrgeizige junge General aus Karthago - ein neuer Alexander? - bedrohte Rom im eigenen Land. Der Krieg gegen die punische Grossmacht war damals seit über fünfzig Jahren im Gang und sollte erst 146 v. Chr. mit der Auslöschung der Metropole beim heutigen Tunis definitiv zu Ende gehen. Als Gegner Roms gehört Karthago zur Geschichte Europas. Was wissen wir darüber? Wie war es zu den Punischen Kriegen gekommen, was haben sie wirklich bedeutet? Sprache: deutsch