Kosmische Spurensuche: Isotope verraten prähistorischen Feuersteinbergbau

Feuerstein gilt zu Recht als "Stahl der Steinzeit" - prägen doch die paläolithischen Werkzeug-Industrien die ersten Kulturstufen der Menschheit. Im einfachsten Fall konnten die damaligen Werkzeugmacher ihr Rohmaterial vom Erdboden aufsammeln, mitunter war jedoch auch ein aufwändiger Bergbau nötig - wie Beryllium-Isotope heute noch verraten. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 20.05.2004
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 21.05.2004
Letzte Prüfung der URL: 08.12.2018
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 607 mal angeklickt.
User-Wertung 8 von 10 Sternen
Der Eintrag wurde von 3 Besuchern bewertet und erzielte dabei eine durchschnittliche Wertung von 8.33 Punkten (bestmögliche Wertung: 10 Punkte).
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher 1 Kommentar abgegeben. Die Kommentatoren bewerteten den Eintrag mit durchschnittlich 5 von maximal 5 Punkten.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Kommentare zu diesem Eintrag

Eigenen Kommentar schreiben

Interdisziplinaere Arbeiten 5 von 5 Sternen

Am Beispiel der Beryllium-Isotope wird deutlich, dass viele Fragen der Archaeologie nur durch und mit anderen Disziplinen zu beantworten sind. Nur wie passt das in die Koepfe derjenigen, die diese Arbeiten finanzieren?

Kommentar von: Udo, 2004-05-21 00:00:00

Finden Sie diesen Kommentar hilfreich?