BEFIM – Bedeutungen und Funktionen mediterraner Importe im früheisenzeitlichen Mitteleuropa

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Heidelberg und Tübingen, des Landesmuseums Württemberg sowie des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg gehen innerhalb des Forschungsprojekts "BEFIM – Bedeutungen und Funktionen mediterraner Importe im früheisenzeitlichen Mitteleuropa" der Frage auf den Grund, wie sich die zahlreichen Funde griechischer Trinkgefäße und Weinamphoren in den frühkeltischen Territorien nördlich der Alpen des 7. bis 5. Jahrhunderts v. Chr. erklären lassen. Die Webseite gibt derzeit kurze Informationen zum Projekt und den Beteiligten. Sprachen: deutsch, englisch

Status

Aufnahme in den Guide am 15.03.2015
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 15.03.2015
Letzte Prüfung der URL: 08.12.2018
Status: OK

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 179 mal angeklickt.
User-Wertung Der Eintrag wurde bisher noch nicht von Besuchern bewertet.
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien aufgelistet: