Der Kaiser in der Provinz - Gamzigrad-Romuliana

In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts bereiste Felix Kanitz im Auftrag des österreichischen Kaisers das Königreich Serbien. Dabei führte ihn der Weg auch durch das Tal des Timok, eines ehemals schiffbaren Nebenflusses der Donau, wo er bei der Stadt Zaječar auf dem Plateau von Gamzigrad ein riesiges "Castrum" besuchte, das er zu den wenigen Römerwerken Europas zählte, welche nicht durch mittelalterliche Zu- und Umbauten entstellt sind. In der Ausgabe 7-2009 des vom DAI herausgegebenen Internet-Magazins »Spuren der Jahrtausende« berichtet Gerda von Bülow über die aktuellen Forschungsergebnisse. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 04.12.2009
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 04.12.2009
Letzte Prüfung der URL: 08.07.2024
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 340 mal angeklickt.
User-Wertung Der Eintrag wurde bisher noch nicht von Besuchern bewertet.
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien aufgelistet: