Nordrhein-Westfalen

Das Verzeichnis listet ausgewählte archäologische Fundorte in Westfalen auf. Es wird fortlaufend ergänzt und soll u.a. ausgewählte Ergebnisse der Publikationsreihe "Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe" aufnehmen. Sprache: deutsch

Die drei Kommunalarchäologien des Ruhrgebiets haben gemeinsam mit der Hochschule Bochum ein digitales Visualisierungsprojekt zu ausgewählten Themen der Archäologie und Geschichte entlang des Hellwegs entwickelt. Im Mittelpunkt stehen archäologische Ausgrabungsprojekte, mit denen über große Schritte die historische Zeitachse des Ruhrgebietes von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart durchschritten werden soll. Sprache: deutsch

Interessensgemeinschaft, die sich speziell mit der Prospektion nach frühmittelalterlichen Bergwerkstätigkeiten im Wiehengebirge befasst; u.a. finden sich auf den Seiten Artikel zu einigen Projekten der Gruppe. Sprache: deutsch

Die Gemeinde Nettersheim (Nordrhein-Westfalen) verfügt über zahlreiche archäologische Bodendenkmäler aus der römischen Epoche. Nach umfangreichen Ausgrabungsarbeiten durch die Universität Köln und einigen Teilrekonstruktionen kann man im Rahmen des »Archäologischen Parks« einen Eindruck von der römischen Siedlung entlang der antiken Straße gewinnen. Darunter befinden sich Wohn- sowie Befestigungsanlagen, Reste der ursprünglichen Straßenführung, aber auch ein Matronenheiligtum. Die Homepage liefert kurze Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Stationen und informiert über die Angebote des »Archäologischen Parks«. Sprache: deutsch

Auf einem ca. vier Kilometer langen Rundweg lässt sich im »Archäologischen Landschaftspark Nettersheim« die römische Geschichte zwischen der ehemaligen römischen Siedlung und dem heutigen Ort Nettersheim (Nordrhein-Westfalen) entdecken. Die Homepage gibt einen guten Überblick über die aktuellen Veranstaltungen und Angebote des Parkes und bietet einen profunden Einblick in die Erforschung der ehemaligen Siedlung an der römischen Straße »Via Agrippa« von Trier nach Köln. Sprache: deutsch

Der gemeinnützige Verein ARRATA e.V. setzt sich für die wissenschaftliche Erforschung und Erhaltung von Bau- und Bodendenkmälern sowie die Denkmalpädagogik ein. ARRATA versteht sich als Archäologische Bürgerinitiative und als bürgernaher Wissenschaftsverein. Auf der Webseite finden sich Informationen zum aktuellen Programm und Tätigkeiten des Vereins. Sprache: deutsch

In der von der LWL-Archäologie für Westfalen herausgegebenen Fachzeitschrift werden Auswertungen von Grabungen und Funden, naturwissenschaftliche Untersuchungen und Zusammenfassungen von Examensarbeiten publiziert. Mit der Umstellung auf Open Access sind alle Beiträge sofort nach der redaktionellen Bearbeitung online zugänglich. Alle zwei Jahre werden die Aufsätze zu einem Band zusammengestellt und auch als Printversion vertrieben. Sprache: deutsch

Grundlage dieses Projektes ist die Publikation und archäologische Auswertung des Gräberfeldes Königshoven-Morken und des zugehörigen Separatfriedhofes auf dem Kirchberg von Morken. Beide Fundplätze wurden im Rahmen der Braunkohleabgrabungen entdeckt und ergraben. Sprache: deutsch

Interessante Homepage einer in der Region um Wuppertal ehrenamtlich für das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege (NRW) tätigen Gruppe. Die »Bergischen Historiker« berichten auf ihrem Blog über ihre Arbeit und setzen sich mit Fragen der ehrenamtlichen Tätigkeit, Archäologie & Öffentlichkeit etc. auseinander. Sprache: deutsch

Das römische Legionslager Vetera I auf dem Fürstenberg bei Xanten wurde schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts großflächig freigelegt. Artikel aus der AiD 3/2005. Sprache: deutsch