Bronzezeit

Das EU-Projekt »3D-Pitoti« untersuchte bis Januar 2016 prähistorische Felsgravuren in Norditalien mit Hilfe moderner Medientechnik. Dabei wurden Verfahren für 3D-Scans und die automatische Analyse der Daten weiterentwickelt. Auf der Website sind neben Informationen zum Projekt auch einige 3D-Modelle und Videos abrufbar. Sprache: englisch

Die Pfahlbausiedlung von Mercurago war zwischen einer fortgeschrittenen Phase der frühen und der späten Bronzezeit aktiv (18.-13. Jh. v. Chr). Auf dem Grund des Sees haben sich viele Gegenstände aus Holz, Metall, Keramik und Stein über Jahrhunderte erhalten. Sprache: deutsch

Vorgestellt wird eine Hypothese, nach der Atlantis auf Sizilien gelegen haben könnte. Sprache: deutsch

Einige Bilder von den Ausgrabungen in der bronzezeitlichen Siedlung von Nola, die wie Pompeji bei einem Ausbruch des Vesuv unter Vulkanasche begraben wurde. Sprache: englisch

Eine Bildergalerie mit 90 Fotos von den Ausgrabungen in der bronzezeitlichen Siedlung von Nola, die wie Pompeji bei einem Ausbruch des Vesuv unter Vulkanasche begraben wurde. Sprache: italienisch

In der Nähe von Neapel haben Archäologen ein in Asche konserviertes Dorf entdeckt, das vor über 3500 Jahren bei einem Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Artikel in GEO MAGAZIN Nr. 6/2002. Sprache: deutsch

Ausgehend von den drei Fundorten Tanum in Schweden, Százhalombatta in Ungarn und Monte Polizzo auf Sizilien erforscht das internationale Projekt die Entwicklung der ersten komplexeren Gesellschaften im Europa des 2. und 1. Jahrtausends v.Chr. Auf den Seiten wird das Gesamtprojekt und seine Einzelprojekte kurz vorgestellt. Sprache: englisch

Bronzezeitliche Uferrandsiedlung nahe Valentano. Auszug von Patrizia Petitti in »Archaeologia Viva« 52, 1995 Sprache: italienisch

Die Rolle der Tropeahalbinsel am Tyrrhenischen Meer und der dort nachzuweisenden Kontakte zur mykenischen und minoischen Welt bei der Entstehung komplexer Gesellschaften auf der italienischen Halbinsel zu erforschen, ist das Ziel eines Projektes des Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des Dipartimento di Studi Umanistici an der Universitá Federico II in Neapel. Die Homepage bietet Informationen zum Forschungsprojekt und bisherigen Ergebnissen. Sprachen: deutsch, italienisch

Artikel von Giuseppe Mastrolorenzo, Pierpaolo Petrone, Lucia Pappalardo und Michael F. Sheridan über den Ausbruch des Vesuv in der Frühbronzezeit, dem eine Siedlung bei Nola in Kampanien zum Opfer fiel, die unter dem Namen »Pompeji der Bronzezeit« bekannt wurde. Veröffentlicht am 13.3.2006 in der Zeitschrift Proceedings of the National Academy of Science of the United States of America (PNAS), doi: 10.1073/pnas.0508697103 Sprache: englisch