Epochen

"Heidenmauer" - "mur païen" heisst die Mauer am elsässischen Odilienberg. Denn bisher war man überzeugt, der Wall aus gewaltigen Steinblöcken könne nur aus ferner, heidnischer Zeit stammen. Aber nun nehmen die Forscher der Mauer ihre vermutete Frühgeschichte weg. Artikel von Elisabeth Braun aus der BASLER ZEITUNG vom 6.10.2001. Sprache: deutsch

Aktuelle Nachrichten über Funde, Entdeckungen und Forschungsprojekte des Nationalinstitutes für Archäologie in Frankreich (INRAP). Sprache: französisch

Vom französischen »Institut national de recherches archéologiques préventives« (Inrap) erstellte Webseiten, die den Leser an die archäologischen Fundstellen der Stadt Tours führen. Sprache: französisch

Die vor allem für Jugendliche konzipierte französische Seite zur Archäologie des Salzes bietet nicht nur eine sehr schöne, diachron angelegte Tour durch die Geschichte des Salzes, sondern informiert auch für jede Epoche über Fundstellen, Herstellung/Abbau und Handel des Minerals. Sprache: französisch

Sehr umfangreiches Verzeichnis französischsprachiger Internetseiten. Der Zugang zu den Links erfolgt thematisch oder regional (Departement, Region, Land). Sprache: französisch

Die Fachzeitschrift »ArchéoSciences« wird jährlich von der »Groupe des méthodes pluridisciplinaires contribuant à l’archéologie« (GMPCA) herausgegeben und ist auf das Gebiet der Archäometrie fokussiert. Die Inhaltsverzeichnisse, Texte und Abstracts sind seit der Ausgabe 29 (2005) online. Wobei die Artikel immer erst zwei Jahre nach dem Erscheinungsdatum im Volltext online gestellt werden. Sprachen: englisch, französisch

»Atlas PALM« bündelt die Forschungen der Unterwasserarchäologie an der französischen Mittelmeerküste und wartet neben einer interaktiven Fundstellenkartierung auch mit einem umfassenden Glossar zu archäologischen Funden, Befunden und Perioden auf. Sprache: französisch

Das französische Nationalinstitut für archäologische Forschung betreibt mit dem mehrsprachigen Onlineangebot »galerie museale« eine umfassende Funddatenbank und Onlineausstellung. Die Artefakte und Fundstellen können u.a. über eine erweiterte Suche, eine Zeitleiste, spezielle Onlineausstellungen oder über die Fundorte »erreicht« werden. Sprachen: deutsch, englisch, spanisch, französisch, italienisch, niederländisch

»In Situ« wird seit 2004 vom französischen Kulturministerium herausgegeben und bietet allen Fachleuten im Forschungsbereich »Kulturerbe« eine Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Arbeiten zu veröffentlichen und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Sprache: französisch

Sehr umfangreiche und sehr gut gemachte Homepage des Nationalen Institutes für Archäologie in Frankreich mit einem umfassenden Angebot, das von aktuellen Nachrichten über Forschungsberichte bis hin zu Fund- und Museumsdatenbanken reicht. Die englische Version umfasst nicht das gesamte Angebot, ist aber immer noch enorm. Sprachen: englisch, französisch