Eisenzeit

Auf diesen Seiten wird ausführlich über die seit 2010 laufende Erforschung palastähnlicher Strukturen auf einem Plateau oberhalb der Felsenstadt Petra berichtet. Die Anlage ist trotz ihrer abgelegenen und schwer erreichbaren Lage von einem ausgeprochenen Luxus geprägt und wird von den Forschern als nabatäische Antwort auf die Gipfelpaläste Herodes d.Gr. angesehen. Sprache: englisch

Sehr knappe Beschreibung der Ausgrabungen in einer eisenzeitlichen Siedlung und Gräberfeld. Sprache: englisch

Zincirli Höyük in der Türkei ist ein archäologisches Projekt des Oriental Institute der University of Chicago. Die Website bietet Informationen zu vergangenen und aktuellen Grabungskampagnen sowie allgemeine Informationen und Forschungsergebnisse zum Fundplatz. Sprache: englisch

Projektbeschreibung des DAI. Ziel des Projektes ist es den diachronen Verlauf der Nutzung des Felsens von Tiryns und seiner Umgebung zwischen der ersten Besiedlung im Neolithikum (6. Jt. v. Chr.) und der byzantinischen Zeit nachgzueichnen. Hauptziel bildet dabei die Herausarbeitung der Bedeutung des Ortes für die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bronzezeit und älteren Eisenzeit Griechenlands. Sprache: deutsch

Infoseite über die Dissertation »Trade, exchange, and socio-­political development in Iron Age (500 BC -­ AD 500) mainland Southeast Asia: An examination of stone and glass beads from Cambodia and Thailand« von Alice Carter. Die gesamte Dissertation kann als Vollversion [150 MB] oder Kurzversion [11 MB] als PDF heruntergeladen werden. Sprache: englisch

»Wo Jakob mit Gott kämpfte«: Seit 2005 führt die TU Dortmund in Tulul adh-Dhahab, einem befestigtem Zentralort der Eisenzeit und des Hellenismus im unteren Wadi az-Zarqa (Jordanien), wissenschaftliche Grabungen durch. Das internationale Team um Prof. Dr. Thomas Pola will 2013 die gefundene hellenistische Palastanlage am Jabbokfluss freilegen. Die bisherigen Grabungskampagnen haben u.a. Terrakottaköpfchen und ungewöhnliche Ritzzeichnungen aus dem 9./8.Jahrhundert vor Christus zu Tage gefördert. Die Webseiten des Fördervereines geben einen Einblick in die bisherige Forschungsarbeit und informieren über die Möglichkeit einer »Grabungsreise«. Sprache: deutsch

Artikel über die 2000 Jahre alte Nok-Kultur im heutigen Nigeria von Ulrika Jaspers in: Forschung Frankfurt, 1-2012. (PDF, 0,35 MB) Sprache: deutsch

Hier finden Sie eine Zusammenstellung etruskologischer Arbeiten im deutschsprachigen Raum sowie Hinweise auf Ausstellungen, Kongresse und sonstige Veranstaltungen rund um die Etrusker. Ziel ist der Aufbau einer zentralen Informationsstelle mit Daten zu laufenden und projektierten Ausstellungen, Grabungen und aktuellen Forschungsarbeiten. Sprache: deutsch

Knappe Infoseite über ein Projekt der Universität Köln, das sich mit der hallstattzeitlichen Höhensiedlung auf dem Molpír bei Smolencine (Slwoakei) befasst. Sprache: deutsch

Artikel "Urgeschichte" in Wikipedia, der freien Enzyklopädie Sprache: deutsch