Eisenzeit

Das von der Schweizerisch-Liechtensteinischen Stiftung für archäologische Forschungen unterstützte Projekt präsentiert sich auf den Webseiten der Stiftung mit einer kurzen Informationsseite. Dort können mehrere sehr ausführliche Jahresberichte des Projektes als PDF heruntergeladen werden. Sprache: französisch

Artikel über die mesopotamische Metropole Uruk in der englischsprachigen Ausgabe der Wikipedia. Sprache: englisch

In Burkina Faso stießen Frankfurter Archäologen auf ein erstaunlich gut erhaltenes Herrschaftshaus aus der Eisenzeit. Artikel aus GEO MAGAZIN Nr. 7/2000. Sprache: deutsch

Seit 1997 erforschen Altertumswissenschaftler der Forschungsstelle Asia Minor der Universität Münster die antike Stadt Doliche im Südosten der Türkei. Der Ort liefert Forschungsergebnisse aus über zwei Jahrtausenden. Die Multimedia-Reportage »Von der Antike bis in die Gegenwart ein Ort der Verehrung« bietet einen umfassenden Einblick in die Forschungsarbeit der Grabungsexperten. Sprache: deutsch

Die kurze Informationsseite beschreibt ein an der Universität Münster angesiedeltes Projekt, das sich der Erforschung der räumlichen Kommunikation im Reich von Kusch (10. Jh. v. bis 4. Jh. n. Chr.) im heutigen Nordsudan widmet. Das Untersuchungsgebiet ist ein Wadi im Nordsudan, einst die wichtigste Verbindung zwischen zwei Hauptorten des antiken Reiches von Kusch, den Städten Napata und Meroe. Sprache: deutsch

Das Internetportal LISA der Gerda-Henkelstiftung folgt mit einer Videodokumentation der Archäologin Nataliya Polosmak, die sich der Erforschung der reiternomadischen Kultur der Xiongu (3. und 4. Jahrhundert v. Chr.) widmet. Nataliya Polosmak konzentriert dabei ihre Forschung auf die sog. Fürstengräber der Xiongu, um der Rekonstruktion dieser Gesellschaft ein Stück näher zu kommen und den Wahrheitsgehalt antiker chinesischer Quellen besser abschätzen zu können. Sprache: deutsch

Thema dieses Blogs sind Ausflüge in die Vergangenheit mit Zielen aus der Zeit vor und bis Ende der Spätantike. Das Spektrum reicht von Wanderungen und Radtouren bis zur Besprechung von zum Zeitraum passenden Ausstellungen und von Büchern, die sich mit geschichtlichen Ausflugsorten befassen. Sprache: deutsch

Umfangreiche Projektseiten zum Fundort Ziyaret Tepe in der Türkei, einem wichtigen städtischen Zentrum am nördlichen Rand des assyrischen Reiches. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsunternehmung der Universität von Akron, des Sweet Briar College, der Universität München, der Universität von Cambridge, der Universität Helsinki, und der Universität Kopenhagen. Sprachen: arabisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, norwegisch, türkisch

Gab es bereits während der Hallstattzeit in Mitteleuropa stadtartige Machtzentren mit überregionaler Bedeutung? Dieser Frage soll im Rahmen des neu eingerichteten Schwerpunktprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Frühe Zentralisierungs- und Urbanisierungsprozesse - Zur Genese und Entwicklung 'frühkeltischer Fürstensitze' und ihres territorialen Umlandes“ nachgegangen werden. Sprache: deutsch