Saarbrücker Forum für Altertumskunde gegründet

 

Zu den Bodenschätzen des Saarlandes gehören zahlreiche Zeugnisse der römischen und gallo-römischen Geschichte, wie sie in großangelegten Grabungsprojekten zunehmend zu Tage gefördert werden - etwa in Reinheim, Borg oder im Wareswald am Fuße des Schaumbergs.

Nachrichten durchblättern

 

Wertvolle Unterstützung bei der wissenschaftlichen Erschließung können an der Universität des Saarlandes Lehrstühle wie die für Vor- und Frühgeschichte, Alte Geschichte und Klassische Philologie leisten.

Um die eigene Arbeit zu vernetzen und den Kontakt zu außeruniversitären Institutionen der Altertumskunde wie Museen und Konservatorenamt zu erleichtern, initiierten die drei erwähnten Altertums-Lehrstühle, repräsentiert von Prof. Dr. Klaus Martin Girardet (Alte Geschichte), Prof. Dr. Peter Riemer (Klassische Philologie) und Prof. Dr. Rudolf Echt (Vor- und Frühgeschichte), das Saarbrücker Forum für Altertumskunde (SFA).

Neben eine engeren Zusammenarbeit aller teilnehmenden Institutionen steht im Fokus des Saarbrücker Forum für Altertumskunde ein verstärktes Bekanntmachen der Aktivitäten in der Öffentlichkeit. So wird die Web-Seite des SFA zu einer Gesamtdarstellung aller Aktivitäten genutzt und dabei insbesondere der Angebote präsentiert werden

Wer sich in Zukunft einen Überblick verschaffen möchte, was es - bezogen auf das Saarland - Neues an Forschungsergebnissen und Veranstaltungen aus dem Altertum gibt, wird fündig unter: www.uni-saarland.de/sfa

 

Uni Saarland

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben