Neue Publikation zu Münzfunden kostenlos online erhältlich

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat eine Publikation zu den westfälischen Münzfunden der Jahre 1999 bis 2010 herausgegeben, die nicht nur für Münzexperten, sondern auch für alle Geschichtsinteressierten eine wichtige Hilfestellung bei ihren Nachforschungen zur regionalen Geschichte sein soll.

Nachrichten durchblättern
Buchcover
Titelbild der neuen Publikation zu den Münzfunden der Jahre 1999 bis 2010. Foto: LWL

Der Autor Peter Ilisch listet auf 240 Seiten alle Funde auf, die in diesem Zeitraum in Westfalen-Lippe sowohl von Privatpersonen als auch im Rahmen von Ausgrabungen der LWL-Archäologie für Westfalen gemacht wurden. Geordnet nach politischen Gemeinden wurden alle Münzen so gut bestimmt, wie es der jeweilige Erhaltungszustand zulässt, und mit einem Literaturzitat versehen. Die wichtigsten Stücke sind zudem mit Fotos bebildert.

Dieses Fundinventar gibt einen Einblick in die historische Entwicklung der Region Westfalen. Sie war durch die Zeiten keineswegs ein homogener Raum, sondern wurde durch Importe aus den Nachbarländern in unterschiedlichem Maße beeinflusst. Damit ist die Studie auch eine Grundlage für überregionale Vergleiche.

Die Publikation ist als Beiheft 5 der Reihe »Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe« erschienen und kann ab sofort als PDF auf der Internetseite der LWL-Archäologie für Westfalen kostenlos heruntergeladen werden.

 

Publikation

Peter Ilisch
»Münzfunde der Jahre 1999 bis 2010 in Westfalen-Lippe«
Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe, Beiheft 5
Münster 2012
240 Seiten, zahlreiche Abbildungen

PDF-Download

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben