Mykenische Funde bei Straßenbau in Nordgriechenland

Beim Bau einer Straße nahe der nordgriechischen Stadt Ioannina wurden ein Grab und Reste einer Siedlung entdeckt.

Nachrichten durchblättern

 

Das Grab enthielt ein Kupferschwert mit Elfenbeigriff und datiert in mykenische Zeit (um 1100 v.Chr.).

Die Siedlung, in der Münzen, Vorratsgefäße und Webgewichte gefunden wurden, wurde wahrscheinlich vom 4. Jahrhundert v.Chr. bis 167 v.Chr. genutzt. Zu diesem Zeitpunkt wurden einige Städte dieser Gegend bei römischen Angriffen zerstört.

Kommentare (1)

  • Dana Macarie-Halmagean
    Dana Macarie-Halmagean
    am 09.01.2006
    Die Art der Webgewichte interessiert mich besonders.Das ist meinThema der Dipl-arbeit.Dank fuer zus.Infos!

Neuen Kommentar schreiben