"Seahenge" wird konserviert

 

Das sog. "Seahenge", ein einzigartiger und wichtiger Fund eines bronzezeitlichen Kreises aus Baumstämmen, der am Strand von Holme (Norfolk) freigelegt wurde, soll konserviert werden. Die anfängliche Überlegung die Baumstämme einfach wieder mit Erde zu bedecken, würde nach Angaben von English Heritage nicht die Garantie für eine dauerhafte Konservierung des Fundes bieten.

Nachrichten durchblättern

 

Die Baumstämme von "Seahenge" konnten mittlerweile sehr genau auf 2050/2049 v.Chr. datiert werden. Zwar wird immer noch der Zweck dieser Kreisanlage diskutiert, aber man konnte mittlerweile anhand der Schlagmarken feststellen, daß über 3 Dutzend verschiedenen Bronzeäxte zum Fällen und Zurechtschlagen der Stämme verwendet wurde.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben