Inkabestattung in Machu Picchu gefunden

 

Das klingt erstmal nicht so spektakulär, da es sich bei Machu Picchu ja nun um eine Inkastadt handelt, doch ist es nach Angaben von Fernando Astete (Leiter von Machu Picchu) der erste Fund einer kompletten Bestattung mit Beigaben

Nachrichten durchblättern

, seit 1911 Hiram Bingham die Inkastadt mit Hilfe lokaler Führer entdeckt hatte.

Zwar wurden, wie Yahoo! schreibt, seit damals 172 Gräber mit menschlichen Überresten entdeckt, doch kamen dabei immer nur Knochen zum Vorschein.

Der jetzige Fund umfasst Bronzenadeln, einen Spiegel und Schnallen, daneben noch eine Steinpfanne sowie Keramik.

Machu Picchu hat bei weitem noch nicht alle seine Geheimnisse gelüftet, wie Astete meint. So kamen schon im Sommer diesen Jahres überraschend eine alte Abfallgrube, eine neue Steinterasse, Wasserkanäle und eine bisher ebenfalls unbekannte Mauer zu Tage.

Kommentare (2)

  • Hans Wilhelm Daehnhardt
    Hans Wilhelm Daehnhardt
    am 18.10.2002
    Bronze in Peru ist mir neu. Kupferartefakten und Werkzeuge waren gängig.
    Wo kann ich mehr über die Bronzeartefakten der "Inca" erfahren?
  • Hilmar Olberg
    Hilmar Olberg
    am 19.10.2002
    Wie seriös sind diese Sensationsmeldungen? Wo erfahre ich mehr zu dieser Meldung?

Neuen Kommentar schreiben