Hamadab - Erforschung und Dokumentation einer meroitischen Stadt

Am 23.10.2003 hält Prof. Pawel Wolf im Wiegand-Haus des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin einen Vortrag über die von ihm mitinitiierten Grabungen in Hamadab.

Nachrichten durchblättern

 

Seit 2001 erforschen Archäologiestudenten der Berliner Humbold-Universität und der Universität Shendi gemeinsam die Ruinen der 2000 Jahre alte Stadtsiedlung von Hamadab im heutigen Nordsudan.

Die Siedlungsreste, Oberflächenfunde, Eisenschlacke- und Abfallhalden lassen eine Stadtsiedlung mit all ihren Komponenten vermuten - Wohngebiete, Produktionszentren, Verwaltungsbauten, Tempelbezirke und Verteidigungsanlagen - eine nahezu einmalige Chance, das Leben in einer antiken afrikanischen Stadt rekonstruieren zu können.

Gezeigt wird u.a. ein virtuelles 3D-Modell des bisher ausgegrabenen Stadtteils, das im Zuge des Projektes "Antikes Niltal VR" erstellt wurde.

Termin:

"Hamadab - Erforschung und Dokumentation einer

meroitischen Stadt mit virtuellen 3-D-Modellen"

Donnerstag, 23. Oktober 2003, 18:00 c.t.

im Wiegand-Haus des Deutschen Archäologischen Instituts,

Peter Lenné-Str. 28, 14195 Berlin-Dahlem.

Lesen Sie dazu einen Artikel über die Grabung in unserem Fundpunkt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben